Großer Bruder

13. Juni 2009 § Hinterlasse einen Kommentar

Man wird nicht gefragt, ob man großer Bruder sein will. Man ist es einfach. Die Eltern haben entschieden. Der kleine Große hat seine Art, mit der befremdlichen Tatsache umzugehen, dass zwei kleine Jungs in Mamas Bauch herumstrampeln. Wir ölen gemeinsam unsere Bäuche ein, und mit Kennerblick schielt er auf meinen und sagt: „Babybauch.“

„Ganz genau“, sage ich dann und erkläre angelegentlich, dass die Babys bald herauskommen. „Der Arzt schneidet ein Loch in Mamas Bauch und holt die Babys dann heraus.“ „Meine Kinder nehmen allesamt die Abkürzung).

Beim abendlichen Bilderbuchangucken wird das Bilderbuch auch schon mal vor meinen nackten Bauch gehalten, damit die Babys mitgucken können, und wenn der Papa mal allzu arg die Kurve gefahren hat, und ich versuche, die Fruchtblasen am Platz zu halten und laut seufze, sagt der kleine Große: „Baby aua.“

Er bietet ihnen regelmäßig essen an, beäugt die Ministrampler und manchmal gibt es auch noch einen Kuss auf den dicken Kugelbauch. Dann sage ich: „Noch einen? Es sind ja zwei Babys?“ Manchmal gibt es dann auch noch einen. Manchmal auch nicht. Es ist ja auch wirklich schwer zu verstehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Großer Bruder auf Das zweite Kind sind Zwillinge.

Meta

%d Bloggern gefällt das: