müüüüüüüüüüüüüüüüüde!

12. September 2009 § 3 Kommentare

am montag war der entlassungstermin und ausgerechnet dann habe ich dem maxe-zwilli eine überdosis medikament verabreicht … aus versehen natürlich, schande auf mein haupt …

es geht ihm gut, aber vorsichtshalber musste er dann doch noch zwei nächte im krankenhaus verbringen …

am mittwoch dann: endlich alle da!!! alle da!

alle!

da!

juchu!

der alptraum ist beendet.

im sommer gingen wir ins krankenhaus, jetzt beginnt der herbst. zehn wochen, zehn lange woche sind vergangen, und langsam, ganz langsam legt das schiff der erinnerung ab und segelt in die vergangenheit. jetzt erst wird mir bewusst, was der aufenhalt im  krankenhaus für die familiäre intimsphäre bedeutet … zaghaft nehme ich das zepter wieder in die hand und werde wieder königin, leben in eigenregie …

es ist, als ob die beiden kinder jetzt erst – so ganz und gar – zu meinen eigenen werden … zarte liebesbande entspinnen sich, es ist, als ob ich sie jetzt erst so richtigen kennen lernen würde.

die erste nacht verlief ernüchternd … und endete tränen, zwei zwillis zuhause sind doch … äh, etwas anstrengend, und der nachkömmling musste sich vermutlich noch umgewöhnen.

wir suchen immer noch hilfe und sind jetzt beim psychosozialen dienst gelandet. nach der letzten schwangerschaft hatte ich ein geburtstrauma und eine fette depression, zeitweise hänge ich an der kante zu einer neuen depression … hilfe muss her, aber bisher hat mir hinz und kunz erzählt, ich hätte keinen anspruch auf hilfe, ja, muss ich denn erst krank werden?

nun telefoniert die hebamme rum, der kindergarten von sohnemann I gibt tipps und der psychosoziale dienst kümmert sich um praktische hilfe … hoffentlich …

zzt. ist die stolze oma da, und auch mit drei erwachsenen sind wir mit den drei kindern ganz gut beschäftigt.

hier noch ein paar fotos …

(neue fotos gibt es, sobald ich den fotoapparat wiedergefunden habe …)

DSCF7114

28. august, piefke im tragetuch; er ist sowieso schon recht blass, der eisenmangel tut sein übriges … ein jahr lang werden sie nun eisentropfen bekommen. eine folge ist der penetrante bibergeruch … die zwillis miefen … egal, hauptsache, sie werden irgendwann fit sein (sind sie auch jetzt schon).

DSCF7119

28. august: maxe im kinderwagen, familienausflug auf den spielplatz vor dem krankenhaus …

DSCF7133

29. august: krankenhausroutine: temperatur messen, wiegen, messen, kurven schreiben … ade! es ist nicht so einfach, den eigenen instinkt wieder zu finden, nachdem man wochenlang abhängig von den zahlen war: die sauerstoffsättigung, die herzfrequenz, die zahl der ml, die die kerlchen trinken … sich und den kindern wieder zu vertrauen … das dauert.

DSCF7135

29. august: die letzten tage im krankenhaus …

… und jetzt? – erstmal zu hause ankommen, luft schöpfen, den rhythmus finden …

… ab und an nochmal kräftig weinen, … aber auch glück und freude, abschied und neubeginn.

Advertisements

Tagged:, , , ,

§ 3 Antworten auf müüüüüüüüüüüüüüüüüde!

  • hostmam sagt:

    Nur so zur Aufmunterung – die Herren grosser Sohn (36 SSW, 2250 gr) und kleiner Sohn (30 SSW 1000undganzwenig) sind inzwischen gross, topfit und den ganzen Tag am Raufen… Die Energie von Ex-Frühchen ist durch NICHTS zu toppen. Sucht schon mal nach einem passenden Leistungssport – anders sind die nicht müde zu bekommen….. 😀

  • Sonja sagt:

    Dein Artikel hat mir die Tränen in die Augen getrieben, denn es ist alles so richtig und wahr!! Die Zeit kommt einem vor wie in einer Parallelwelt und es es zählt nichts anderes als das, was dort geschieht. Unser Pärchen ist bei 29+6 geboren, mit zweimal Lungenreife und Notkaiserschnitt mit Vollnarkose….auch wenn beide nun schon 6 Monate alt und zum Glück ganz gesund sind vergisst man die Zeit auf der Frühchenintensiv nie!!! Vielleicht sollte man es selbst auch aufschreiben….
    Lg Sonja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan müüüüüüüüüüüüüüüüüde! auf Das zweite Kind sind Zwillinge.

Meta

%d Bloggern gefällt das: