projekt au pair (2)

3. Januar 2010 § 10 Kommentare

ich hatte es ja schon einmal angedeutet: nach reiflicher überlegung (3 minuten)  haben wir uns dafür entschieden eine au pair frau zu organisieren.

seit einigen monaten versuche ich, in dieser hinsicht fortschritte zu machen. ich bin auf einen sehr engangierten blog gestoßen, der die vielfältigen au pair erfahrungen sehr, äh, plastisch beschreibt, so dass ich zwischen hoffen und bangen schwanke (danke, hostmam).

immer diese entscheidungen, dabei bin ich die unentschlossenste frau, die ich kenne, na gut, nicht die unentschlossenste, aber bestimmt gehöre ich zu den zehn aussichtsreichsten kandidatinnen in dieser kategorie (problematischerweise ist herr ehemann das männliche pendant zu mir).

also, ich habe die wahl zwischen au pair agentur und selbersuchen, zwischen mann und frau, zwischen diversen versicherungsanbietern und habe mich dann doch, aus unsicherheit, unerfahrenheit und aufgrund von empfehlungen für eine agentur entschieden, die uns wiederum eine nette junge dame (oder herrn) empfehlen soll. im folgenden die kontaktaufnahme mit der agentur, bei der man sehen kann, dass ich meine masochistische ader pflege.

telefonat 1:

ich: „guten tag, ich suche dringend ein au pair mädchen (da wußte ich noch nicht, dass es auch männer gibt), ich habe einen dreijährigen sohn und zwillingsbabys und am besten bitte ab märz 2010, da ziehen wir nämlich um und haben noch ein zimmer frei.“

agentur tante (leicht agitierter tonfall): „das ist schön, dass sie interesse haben, aber ein au pair mädchen ist keine billige haushaltshilfe und steht nicht auf abruf bereit, außerdem soll sie ja auch genügend zeit haben, die umgebung zu erkunden und sie sind keine arbeitgeber, sondern gasteltern.“

???

ich (leicht gereizt): „das ist mir schon klar, aber in den angaben steht, dass das mädchen (warum eigentlich nicht frau??? ich meine, mit über 20 ist frau doch kein mädchen mehr, oder?) eine arbeitszeit von 30 stunden hat, und ich finde, das ist eine ganze menge, damit wäre uns wirklich sehr geholfen.“

bin ich denn per se, weil ich eine au pair suche, eine sklaventreiberin? 30 stunden pro woche sind supergenial, wer drei kleine jungs hütet, weiß, dass ein kleiner junge weniger zu hüten, eine große erleichterung bedeutet.

kontakt 2, per email:

ich schicke eine liste von sechs fragen per email. ich mag gewisse dinge, besonders wenn es sich um geld handelt, gerne schriftlich haben. antwort per email auf frage 1 und 2 wird gesendet, “ … mit freundlichen grüßen, ich habe hoffentlich alle ihre fragen beantwortet. falls sie weitere fragen haben, rufen sie am besten an.“

???

ist email denn so ein schwieriges medium?

ich drucke mir alle formulare aus, lese mir die agentur steckbriefe durch, in vielen steht: kinder ab einem jahr, aber in vielen eben auch nicht. ich werte das als gutes zeichen und fülle das formular aus und schicke es ab.

einige tage später: kontakt 3, die agentur tante, normale buchstaben = reales gespräch. kursive buchstaben = was sie eigentlich sagen wollte …

agentur tante: „frau *muttereinerkleinengroßfamilie*, wir haben ihre bewerbung erhalten und haben noch mal ein paar fragen an sie … .“

… da haben sie ja eine äußerste seltsame bewerbung geschickt, bei der uns vieles unklar ist, das müssen wir mal ganz dringend klären.

agentur-tante: „wie stellen sie sich das denn vor, frau *muttereinerkleinengroßfamilie*, da kommt ein junges mädchen, das kaum deutsch spricht in ein wildfremdes land und soll auf drei kleine kinder aufpassen, davon zwei noch babys?“

… sie wollen also eine junge frau, die ihnen auf gedeih und verderb ausgeliefert ist, in ihr hexenhäuschen locken und dort mit drei superanstrengenden kindern alleine lassen? was sind sie denn für eine?

ich (mit einiger beherrschung): „sehr geehrte agentur tante, wenn sie meine bewerbung aufmerksam gelesen hätten, dann wüßten sie, dass das große kleine kind im ganztagskindergarten angemeldet ist und die junge dame auf keinen fall alleine mit drei kindern bleibt. außerdem wird das au pair zuersteinmal gar nicht alleine sein mit den kindern, denn natürlich schaue ich mir an, wie und ob sie zurecht kommt und ich werde sie natürlich ordentlich einarbeiten. es hört sich für mich so an, als ob sie mich für ziemlich blauäugig halten.“

agentur tante (etwas überrumpelt): „äh, ja, ich gestehe, dass sich die bewerbung für mich etwas blauäugig anhört und als ob sie sich nicht so viele gedanken gemacht haben.“

ich (niemand verletze ungestraft meinen mutterstolz): “ aha, sie unterstellen mir also, dass ich meine kinder einer wildfremden person anvertraue, ohne vorher genau zu prüfen, ob sie mit meinen kindern zurecht kommt?“

agentur tante (etwas weniger agitiert): „äh, vielleicht ist blauäugig nicht das richtige wort … .“ wieder luft holend: „aber im kolleginnen kreis waren wir uns alle einig, dass sie mit zwei kleinen babys niemanden finden werden, der zu ihnen kommt, mit einem baby wird das schon schwer, aber eine junge frau ist mit zwei babys ganz schnell überfordert. denken sie mal an das sprachproblem! außerdem steht in ihrer bewerbung, dass sie ja auch studieren wollen!“

… wie kommen sie bloß auf diesen schwachsinnigen gedanken, eine junge frau mit ihren zwei babys alleine lassen zu wollen und dann wollen sie auch noch auf kosten ihrer kinder karriere machen!

(anmkerung: meinen namen mit dem wort „karriere“  in verbindung zu bringen, ist zwar ein lustiger ansatz, aber nicht unbedingt ein realistiscer.)

ich: „zum einen: wenn ich nur ein baby hätte, bräuchten wir kein au pair. zum anderen: den babys ist es egal, welche sprache die junge frau spricht!drittens: ich hatte auch in der bewerbung geschrieben, dass ich ein- bis zweimal pro woche in die uni gehe, da besuche ich eine vorlesung, die dauert eine 3/4 stunde! das sind keine pflichtveranstaltungen! wenn es nicht geht, dann muss ich da nicht unbedingt hin und warte eben noch ein semester! wenn die dame es nicht schafft, solange alleine zu bleiben in unserem haus, dann kommt sie eben mit und schiebt in der zeit, in der ich in der uni bin, den kinderwagen durch die gegend. ich finde, das ist durchaus zumutbar. außerdem gehe ich davon aus, dass die frauen, die sich als au pair in einer familie mit babys bewerben,  schon erfahrung mit kindern haben. die meiste zeit bin ich ja zuhause und im notfall ansprechbar. außerdem haben wir schon diverse babysitter und ich sehe ja, dass das durchaus machbar ist.“

noch ein kontakt, nummer 4:

inzwischen haben wir kontakt zu einer jungen frau aus kolumbien aufgenommen, eine cousine der au pair frau einer kindergarten-bekanntschaft, die uns einmal pro woche in bewundernswerter geduld die wäsche zusammenfaltet, während sie die babys beaufsichtigt. sie hat uns eine lange email geschrieben, nach den kindern gefragt, wie alt und tralala und sich selber vorgestellt. fazit: eine junge dame, die erfahrung mit kinder hat und auch gerne draußen unterwegs ist. das passt gut, denn ich ich bin auch so ein immer-raus-mensch. das deutsch ist noch arg holperig (babelfisch?), aber sie macht zzt. einen sprachkurs, immerhin.

agentur tante (extrem freundlich): „frau *muttereinerkleinengroßfamilie*, wir haben die bewerbung von *jungefrauauskolumbien* erhalten, das klingt ja wirklich sehr nett. wir schicken ihnen dann die unterlagen zu, die sie ausfüllen müssen, damit die junge dame ihr visum beantragen kann.“

ja, also, bin ich dann plötzlich doch nicht mehr soooo blauäugig? von „sie werden niemanden finden, der zu ihnen kommt“ keine rede mehr … jetzt sitze ich vor den versicherungsunterlagen … welche ist die beste? die unentschlossenste frau der welt beginnt zu lesen …

Advertisements

Tagged:

§ 10 Antworten auf projekt au pair (2)

  • Kathrin sagt:

    Hi Mara,

    bin gerade durch Hostmams Blog auf deinen gestoßen.

    Nach einer Bewerbung soll die Dame schon ihr Visum beantragen?

    Ich finde die Agentur reichlich unsymphatisch, erst alles ablehnen und sobald das Geld winkt ist alles super?

    Ich will euch nur raten vorsichtig zu sein und evtl lieber noch ein bisschen mit der Dame zu schreiben.

    Lg Kathrin, die ab Februar Au Pair in England ist und sehr lange gesucht hat =).

    Und lasst euch nicht entmutigen, für jede Familie gibt es das richtige Au-Pair. Ich hab die perfekte Family gefunden, trotzdem dass ich meine Katze mitnehme. Also findet man als Familie mit 3 Kindern, auch kleinen, sicher was. Für mich wäre das jetzt gar nicht abschreckend.

    lg

    • mara sagt:

      hallo, kathrin!
      ja, komm doch zu uns 🙂 …
      ja, mit der agentur bin ich nicht glücklich und habe das hauptsächlich wegen der au pair gemacht, falls probleme auftauchen. das kam in dem beitrag nicht so wirklich raus, aber ich stehe in emailkontakt und habe auch die cousine, die hier schon als au pair arbeitet und uns unterstützt, ausgefragt. die steckbriefe der agentur sind wirklich nicht aussagekräftig. nach hostmams anregungen habe ich auch viele, viele fragen gestellt und stelle häppchenweise weiter …
      viele dank für deine anregungen … ps katze nach england? das geht? quarantäne und so???
      liebe grüße und frohes kinderhüten,
      mara

      • Kathrin sagt:

        Hi,

        okay dann ist das ja was anderes, Hostmams Blog schützt sicher vor spontanen Entschlüssen, was Au-Pairs angeht 😀

        Ja mit Katze kann man tatsächlich nach England, auch ohne Quarantäne (das hätt ich eh nicht gemacht!!!).
        Die Katze braucht einen Chip (50 €), 2 Impfungen (je 30 €), EU-Heimtierpass (10 €) und dann einen Antikörpertest für die Tollwutimpfung (65 €). Wenn der Test positiv ist (war er) noch 6 mon warten bis zur Einreise.
        Das waren übrigens schon Ich-kenne-meine-Tierärztin-schon-ewig-und-sie-weiß-dass-ich-nicht-die-große-Kohle-habe Preise!

        Alles in allem ein teurer Spaß, aber ich hab sie viel zu lieb um sie Zuhause zu lassen. Ich kann sie aber erst im Mai nachholen, blöde 6 Mon. Naja eigentlich warens 9 Mon… Chip, 1 Monat warten, 1. Impfung, 1 Monat warten, 2.Impfung, 1 Monat waren, Tollwuttest, 6 Monate waren.

        Ich komme zu euch, wenn wir dann alle immer schön Englisch sprechen… wobei, nee dann muss ich ja meiner Hostfamilie absagen. Das mag ich nicht, die sind toll. Und hab die Kinder jetzt schon lieb.

        lg Kathrin

  • hostmam sagt:

    Soooo…tiefLufthol*
    Au-Pair- Versicherung: unbedingt vergleichen:
    Abschiebeversicherung ja/nein – wenn ja auch wenn Au-Pair illegal untergetaucht ist?
    Zahnarztkosten: nur Schmerzbekämpfung oder auch z.B. Weisheitszahn ziehen?
    welcher Satz (1.3fach 2.3fach oder ?) wird noch übernommen?
    wird bei bestehender Schwangerschaft bei Einreise gezahlt bzw. ab welchem Monat NACH Einreise wird gezahlt?
    Ist eine Kündigung möglich bei Abbruch

    und dann schlichtweg die nehmen, die am meisten zu zahlen bereit ist. Die Kosten streuen sich etwa zwischen 20 und 50 Euro pro Monat – und glaube mir JEDER Euro ist gut angelegt. Lieber ein bisschen mehr zahlen als die superduperteure Blutuntersuchung zum Ausschluss von *wasweissdennich* selbst zu zahlen.

    Achja – zum Thema Versicherung. Gesundheitsatteste aus Kolumbien kannst Du vergessen – unbedingt nach Einreise dem Hausarzt vorstellen und die ganz grossen Katastrophen per Blutuntersuchung ausschliessen lassen

    Zur Agentur: jaa die Damen dort haben ab und an mal einen leicht inquisitatorischen Unterton 🙂

    • mara sagt:

      ABSCHIEBEVERSICHERUNG BEI ILLEGAL UNTERGETAUCHTEN AU PAIRS????
      was gibt es alles??????
      in welchen fällen wird denn ein au pair abgeschoben? und warum muss ich das versichern? ich muss eine abschiebung bezahlen???
      also bei den versicherungen, die ich mir angeguckt habe, wird schwangerschaft und geburt nur bei in deutschland gezeugten kindern bezahlt.
      ???
      soll ich da ernsthaft nachfragen?
      mara, im verzweiflungsstadium (vielleicht sollte ich einfach alle meine kinder verkaufen)

      • hostmam sagt:

        „was gibt es alles?“

        Willst Du das wirklich wissen?
        Familienforum bei au-pair-box.com lesen….

        Au-Pairs mit Hepatitis, Au-Pairs die schwanger werden und die Gasteltern zahlen lassen, Au-Pairs mit Malariaverdacht etc….

        LEST euch bitte bitte ALLES durch was ihr zum Thema „Verpflichtungserklärung“ findet. ALLES! Und dann wisst ihr wozu ihr die Versicherung braucht.
        Klingt fieser als es ist – ihr solltet nur wissen wo eure Risiken sind damit ihr im Zweifelsfall geniessen könnt, wenn es klappt.

        Falls euch der Mut verlässt – guckt mal bei Aupair-world nach Kurzzeit-Au-Pairs aus der EU….

  • hostmam sagt:

    @ Mara und Kathrin: hej soooo schlimm isses bei uns auch nu wieder nicht – wir hatten auch echt nett – wirklich *brummel* *schmoll*

  • Anna-Lena sagt:

    Eben und oft genug klappt auch alles mit dem Au-Pair! Ab und zu mal Meinungsverschiedenheiten sind normal, aber in dem Forum findet man groestenteils nur Negativfaelle, alles andere ‚lohnt‘ ja nicht zum schreiben, bzw ist weniger interessant :D.

    Viel Glueck mit eurer weiteren Au-Pair Suche,

    Anna-Lena, die wie Kathrin ueber den Blog von Hostmam hier gelandet ist und ab Ende Januar auch auf Zwillinge, nen 2 Jaehrigen und nen 6 Jaehrigen aufpasst und die sich schon unglaublich drauf freut auf ZWEI Babys aufzupassen (auch wenn sie weiss dass selbst eins anstrengend sein kann :D) und obwohl sie schon 4 Mal Au-Pair gemacht hat (mit 3 guten und einer schlechten Erfahrung) nochmal bereit ist es zu versuchen.

    • mara sagt:

      na, das ist ja erfreulich. und gleich vier kinder! potzblitz! aber nicht alle aufeinmal, oder?
      und: zwillinge sind schon cool, „nur“ ein baby kann ich mir im moment gar nicht mehr vorstellen … 😉

  • Anna-Lena sagt:

    In der letzten Familie hatte ich fuenf Kinder, aber da wars nur ein Baby.. trotzdem schau ich dem ganzen recht gelassen entgegen, weil ich mir sicher bin dass ich nicht von Tag 1 alle Kinder auf einmal haben werde, zumal der Grosse in die Schule geht. Im Zweifelsfall wuerd ich es mir zutrauen, zumal das ja auch jeden Tag einfacher werden wird, wenn die beiden dann irgendwann sitzen koennen usw. aber ich glaub ich hab nie wirklich alle auf einmal diesmal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan projekt au pair (2) auf Das zweite Kind sind Zwillinge.

Meta

%d Bloggern gefällt das: