gespräche mit dem kleinen riesensohn

5. Februar 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

neulich, als ich abends auf dem weg ins schwimmbad war, fragte er misstrauisch: „ist der robin auch da?“ (=bester freund)

„nein,“ versichere ich ihm, „ich gehe ganz alleine schwimmen.“

„wahum musst du alleine schwimmen?“ schwingt da ein tonfall des bedauerns mit?

vorgestern beim ins-bett-bringen, wir liegen nach dem abendzeremoniell noch nebeneinander unter den leuchtsternen, die über uns an der zimmerdecke kleben, und erzählen:

„mama, du darfst in meinem bett unten schlafen.“ (hochbett, er schläft oben, unten wird getobt)

und gestern dann ganz ernst: „wenn ich groß bin, möchte ich auch mama werden.“

???

„kleiner riesensohn, du bist ein junge. du kannst nur ein papa werden.“

„ich will aber eine mama werden. ich will auch babys füttern.“

„wenn du papa bist, kannst du auch babys füttern. papa füttert doch auch die babys.“

„nee, ich werde eine mama. ich finde das s`ön.“ 

ich lächle still und betrachte die sterne.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan gespräche mit dem kleinen riesensohn auf Das zweite Kind sind Zwillinge.

Meta

%d Bloggern gefällt das: