projekt au pair (6)

11. Juni 2010 § 2 Kommentare

der aufmerksame leser hat sich sicherlich schon länger gefragt, wo denn kolumbine abgeblieben ist.

jetzt mal nur soviel: sie kommt nicht.

also habe ich jetzt ein neues hobby (das hostmam freuen wird): ich suche jetzt ein au pair. ich habe mich bei der au pair box angemeldet, und eine agentur hat sich gemeldet, die mir eine traumhafte bewerbung geschickt hat (sind die eigentlich gefälscht? oder kann das wirklich sein?). ja, ich weiß, eine agentur kostet geld, aber diese bewerbung war wie für uns gemacht.

hat sich selbstständig deutsch beigebracht und gibt jetzt selbst nachhilfe in deutsch, also ehrgeizig, wissensdurstig, selbständig, hat studiert und mag sprachen,

sympathisch und witzig (der brief war total schön),

hat erfahrung im babysitten und eine starke soziale ader,

mag gerne in der natur und unterwegs sein,

mag sich austauschen und ist der selbstbeschreibung nach total interessiert und will viel kennenlernen (ein gesprächspartner?),

nun kommt der haken: sie ist ein mann. kann ein junger mann ernsthaft freiwillig an einer familie mit zwillingsbabys interessiert sein? oder will der uns als absprungbrett nutzen, um in eine andere familie zu wechseln?

ich habe einen brief zurückgeschickt, dass wir sehr interessiert sind (und für unsere drei knaben fände ich einen männlichen betreuer wirklich ziemlich gut, sonst sind die erzieher ja zu 100 % frauen, jedenfalls in unserer kita) und dass ihm bewußt sein soll, dass seine hauptaufgabe die betreuung unser zwilli-knaben sein soll. mal gucken, was passiert …

so, und nun erwarte ich gespannt die kommentare meiner au pair erfahrenen mitleserinnen … 😉

Advertisements

Tagged:,

§ 2 Antworten auf projekt au pair (6)

  • Hallo

    Ich denke grundsätzlich kann ein junger Mann genauso gut Kinder betreuen wie eine junge Frau. Die Aufgaben kennt er vorher und mann kann auch dazu lernen. Spaß an Kindern haben auch viele weibliche Au-Pairs leider nicht immer. Wir hatten hier im Dorf übrigens einen sehr lieben Au-Pair Jungen der auch Zwillinge mit ca. 1 Jahr und noch 2 ältere Kinder betreut hat.

    Meine größte Sorge wäre eher an ein pädophiles Au-Pair zu geraten. Ich weiss es ist irational, aber mein Bauchgefühl sagt Nein, zumindest so lange unsere Kinder sehr klein sind und ich nicht 110% sicher bin, dass sie bei Problemen sofort darüber reden würden.

    Wir haben mehrfach Au-Pairs über Agentur genommen und Ich kann nur aus leidvoller Erfahrung sagen. Ja dort wird auch häufig gelogen und getäuscht.

    Mein persönliches Highlight die Telefonate mit einer Agentur Chefin aus Georgien, die sich als Au-Pair ausgab. Daher kann ich euch nur raten mehrfach und vor allem unangemeldet zu telefonieren.

    Oder unser 3 Tage Wechsel Au-Pair mit Hep C, die von ihrer Agentur im Heimatland ein falsches Gesundheitszeugniss günstig kaufen konnte.

    Die Frage nach dem Sprungbrett steht fast immer im Raum und ich würde das Risiko um so höher einschätzen ärmerr das Herkunfsland der Bewerber ist. Wir hatten da auch schon 1x Pech mit unserem ersten Au-Pair aus Afrika. Wirkt die Bewerbung zu gut um wahr zu sein ist sie es häufig auch.

    Zur Agentur. Spricht sie Probleme und Mögliche Schwierigkeiten an ist es eine eher gute. Sieht sie nirgens Probleme und hatte noch nie eine unzufriedene Familie und Au-Pairs gibt es nur 2 Möglichkeiten. Sie ist neu und hat noch keine 3 Au-Pairs vermittelt oder sie lügt.

    Aber auf der anderen Seite sind junge Männer zwangsläufig kompromissbereiter, da sie weniger Auswahl haben. Das muss kein Nachteil sein und bei 3 Jungs könnte es auf lange Sicht auch ein Vorteil sein nicht nur weibliche Betreuungspersonen zu haben.

    Gibt es auch Dinge die er nicht mag/machen würde oder ist er mit allem einverstanden? Wenn alles ok ist bin ich immer vorsichtig.

    Wie sieht es denn mit einem Wechselaupair aus? Jetzt im Sommer ist ja Hauptanreise und spätestens nach 4 Wochen zeigt sich bei vielen, dass ein Wechsel ansteht. Der Vorteil, ihr könnt euch persönlich kennen lernen und eine Wechslerin kann schnell anfangen.

    Wenn du bei der Au-Pair Box bist schau mal ins Familien Forum, da gibt es viele Disskusionen über bestimmte Länder, Suchprobleme und eine Agenturliste mit guten und schlechten Agenturen.

    Zur Sprache, in vielen Ländern braucht man mittlerweile ein Goethezertifikat. Wenn er das als Selbstlerner nicht hat, könnt ihr das Visum wahrscheinlich zeitnah vergessen. Auch hier mal auf die Seite der jeweiligen Botschaft schauen.

    Ansonsten drücke ich euch die Daumen, dass ihr schnell jemand findet, der zu euch passt und vor allem auch wirklich kommt.

  • mara sagt:

    ja, also er hat ein zertifikat! das ist ja schon mal prima! ich weiß nicht, ob er alles kann, aber er hat auch den punkt hausarbeit angesprochen (total goldig: „mein zimmer war immer blitzeblank! meine mutter hat mich kochen gelehrt und von meinem vater habe ich ordnung und fleiß!“), und ist sich auf jeden fall nicht zu gut für hausarbeit. er hat uns auf jeden fall angeboten, mit ihm zu telefonieren, damit wir uns von seinen deutschkenntnissen überzeugen können. das werden wir auch tun. ehemann und ich können uns beide vorstellen, ihn zu nehmen. zum punkt pädophilie: naja, in der letzten zeit war das natürlich ein arg hochgeputschtes thema, daher sind wir hier natürlich auch sensibilisiert. er scheint mir nur vom typ her jemand zu sein, der mich sehr an einen sehr guten bekannten erinnert, soziale ader, engagiert und er kümmert sich seit zwei jahren rührend um seinen kleinen sohn. es gibt also solche männer! er ist sicherlich kein karrieremensch (a la henry), und ich denke, das passt gut zu mir und uns, die wir vor allem glücklich leben wollen.
    liebe grüße und vielen dank für deine hinweise!
    mara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan projekt au pair (6) auf Das zweite Kind sind Zwillinge.

Meta

%d Bloggern gefällt das: