überlebenstipps (9): babysitter retten eheleben

13. Juli 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

ich habe dermaleinst den vortrag eines ehetherapeutens gehört, der allen elternpaaren den rat gab, ihr geld doch lieber in einen guten babysitter als in eine neue sofagarnitur zu stecken.

recht hat er! und mir ist jetzt auch klar weshalb er ausgerechnet das sofa meinte, das benutzt man nämlich sowieso nicht, wenn man kleine kinder hat, da sitzt man auf dem boden oder malt am küchentisch oder buddelt sandburgen in der sandkiste oder sitzt beim kinderarzt, und abends, wenn sie alle schlafen, fällt man selber todmüde ins bett

nun bin ich ja meilenweit davon entfernt, „zehn gute tipps für eine garantiert glückliche ehe“ geben zu können (ehrlich gesagt, hoffen wir beide auf das baldige ende dieser durststrecke), aber dennoch bewahre ich mir in den wochen und monaten, wo unsere ehelichen kontakte auf ein minimum reduziert sind, einen kleinen pott optimismus. und humor. manchmal klappt es sogar. und hier meine brillianten vorschläge:

erstens:

rufe den ehemann auf der arbeit an und verkündige ihm, wie sehr du dich auf sein heimkommen freust und dass die kinder schon alle bettfertig sind und du bei diesem wetter sowieso keine unterwäsche trägst, so dass einem frühen schlafengehen nichts mehr im wege steht. und sei nicht enttäuscht, wenn der gute ehemann, sobald er die matratze berührt, in sanftes schnarchen verfällt.

zweitens:

schreibe freundliche einkaufslisten:

butter

milch

gleitgel

kartoffeln

milchpulver

babybrei

eine flasche liebe (großpackung) (steht neben den tetrapacks mit „geduld & starke nerven“ (du weißt schon, die dinger, die immer ausverkauft sind))

eine zehnerpackung babysitter

schwarzbrot und

windeln

drittens:

gehört der ehemann zu den männern, die sich auch gerne mal verquatschen verspäten, und gehörst du zu den ehefrauen, die eine mittelgroße krise kriegen, wenn sie zu lange auf ihn warten müssen, hilft folgender trick:

ehefrau (ruft ehemann an): „guten tag, hier spricht frau doktor liebe, ich habe gerade ihre frau hier sitzen, die einen ganz kummervollen eindruck auf mich macht.“

ehemann: „oha! was ist denn passiert?“

ehefrau: „sie sehnt sich nach ihrem mann.“

ehemann: „ja, wo ist denn der schlawiner?“

ehefrau: „tja, herr *vatereinerkleinengroßfamilie*, es hieß, er wolle durchaus wieder heimkommen, sehen sie da irgendwie einen schimmer hoffnung?“

ehemann: „durchaus, durchaus, sagen wir in einer halben stunde?“

frau doktor liebe: „ich werde es ausrichten, *vatereinerkleinengroßfamilie*! oh, sie strahlt schon!“

alternativ:

ehefrau (ruft ehemann an): „guten abend, herr *vatereinerkleinengroßfamilie*, hier ist die firma „kuschelfix“, sie hatten für heute abend zehn uhr eine kuschellieferung bestellt?“

ehemann: „davon weiß ich nichts!“

ehefrau: „oh, das muss ein versehen sein! wann sollen wir denn liefern?“

ehemann: „neinnein, zehn uhr klingt großartig! ich bin dann zuhause!“

ehefrau: „vielen dank, herr *vatereinerkleinengroßfamilie*!“

und natürlich den tipp des ehetherapeuten nicht vergessen: babysitter retten eheleben. tatsächlich. sollte man nehmen. mindestens an einem abend pro woche. oder in einen kibbuz ziehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan überlebenstipps (9): babysitter retten eheleben auf Das zweite Kind sind Zwillinge.

Meta

%d Bloggern gefällt das: