4

6. Oktober 2010 § 4 Kommentare

Der kleine Riesensohn ist vier. Ja, tatsächlich. Stolz reckt er vier Fingerchen in die Höhe. Wir haben ihn schon längere Zeit auf dieses Ereignis vorbereitet.

Vor drei Wochen: Er sucht sich drei Postkarten aus, auf die ich die Einladungen schreibe, die wir dann gemeinsam in die Kindergartenfächer verteilen.

Diese Woche: Der beste Ehemann der Welt fährt mit dem kleinen Riesensohn zu Aaldi, die Süßigkeitenregale inspizieren. Mitbringsel für den Kindergarten aussuchen. Alles nicht so einfach. Wie gut, dass es Handys gibt. Der beste Ehemann der Welt ruft an: „Folgendes. Der kleine Riesensohn will nichts mit in den Kindergarten nehmen. Was soll ich machen?“ – „Ganz einfach“, antwortet die schlaue Mutter, „sag ihm, dass er davon etwas abbekommt.“

Es klappt. Die Männer schleppen die Beute heim. Drei Tüten! Stolz steht der kleine Riesensohn im Türrahmen der Badezimmertür, weil gewisse Mütter gerade auf dem Klo sitzen und sagt: „Ich hab was aussessucht! Und ich krieg was a-ab!“

Geschenke gibt es auch. Glücklicherweise hat der letzte Kinderflohmarkt ein Piratenschiff hergegeben (zwölf Euro), inklusive Besatzung, Schatz und Fischen. Und dann gibt es ja noch die Päckchen der Omas. Und den Kuchen der Patentante. Und das Malbuch von Elisabeth. Und die Lokomotive mit den vier Kerzen drauf. Geburtstag ist toll, findet der kleine Riesensohn. Und Papa hat heute auch Urlaub genommen. Nur die Party am Nachmittag ist ausgefallen. Der kleine Riesensohn hat heute nacht mal wieder detotzt. Wieso totzt der kleine Riesensohn? Ich mache mir Sorgen. Wenn das noch einmal passiert, gehen wir doch lieber mal zum Kinderarzt. Ich rechne ja immer mit dem Schlimmsten.

Glücklicherweise hat der kleine Riesensohn das gar nicht soo mitgekriegt, dass die Party ausfiel, heute war eh nur eine kleine geplant (mit Robin natürlich), die wir morgen nachholen werden, am Samstag steigt die große Party (mit Max und Robin und Paul, wobei letzterer bzw. seine Mutter sich noch nicht gemeldet hat, mal sehen).

Vormittags hat der Papa kleine Riesensohn jedenfalls vergnüglich alle Geschenke ausprobiert, und mittags beendete der Herr Vierjahre seinen Ehrentag: „So, Geburtstag vorbei, was machen wir nun, Mama?“

Ich schlage Biberbaumarkt vor: „Wir könnten Kork kaufen, für das Schiffchenbauen am Samstag.“ Der kleine Riesensohn ist einverstanden, und so fahren wir los, ich strampel, er sitzt hinten im Kindersitz und sieht sehr gemütlich aus. Der Kork ist rasch gefunden und die Farbe für die Kinderspielecke aus (Wo wir schon dabei sind: Wie verdeckt man das fußballgroße Tapetenloch, das der kleine Riesensohn in die Wandtapete geknippelt hat? Ein Medi*zini-Plakat? Ein schönes Foto? Alles nicht kindersicher. Hm. Also doch ein Stück Tapete ausschneiden und passgenau einkleben? Und dann mandarineorange streichen!  🙂 ).

Und überhaupt Schiffchenbauen, das muss ich noch ausprobieren, wie wir was Schwimmbares hinkriegen, aber mit Kork kann man ja hoffentlich nicht so viel falsch machen. Mit Schiffchen fahren macht dem kleinen Riesensohn übrigens Spaß. Letztens fuhr sein Schiff durch unseren Hausflur und hielt an der Badezimmerschwelle während ich mich gerade darinnen befand. Stolz grinste er mich an, ein Fuß in der Blechschale, den anderen auf einem Bilderbuch (ein ungewöhnliches Schiff, aber nungut, es fährt) und verkündet: „Ich habe angelegelt, Mama!“

Ach, wie gut, dass es diese kleinen Momente gibt, diese kleinen Momente, die mir einen Stich ins Herz jagen. Auch wenn ich gerade auf dem Klo sitze.

Advertisements

§ 4 Antworten auf 4

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan 4 auf Das zweite Kind sind Zwillinge.

Meta

%d Bloggern gefällt das: