Krakig

4. April 2011 § 2 Kommentare

Mir fällt kein anderes Wort ein, um die Tätigkeiten der Zwillinge zu beschreiben. Heute hat Sohni die Zauntür geöffnet und beide sind getürmt. Es gibt zwei Sicherungen: ein Riegel, der natürlich von außen angebracht ist, und ein Seil, das um Zaunlatte und -pfosten gelegt wird. Elisabeth hatte bei ihrer Rückkehr nur das Seil benutzt, woraufhin Sohni sich wie der Blitz abgeseilt hat mit Maxe auf den Fersen.

Maxe kann jetzt auch die Tür zum großen Wohnzimmer öffnen, obwohl sich vor diesem nur eine handbreite Stufe befindet (davor ist eine Treppe). Er stellt sich auf diesem schmalen Sims auf die Zehenspitzen und marschiert herein. Ungünstig nur, dass hier gerade alle giftigen Putzmittel etc. lagern, da unser Bad gerade erneut evakuiert wurde, um auch noch dem letzten Schimmel den Garaus zu machen.

Und heute Nachmittag hat Sohni es erneut geschafft, die Fensterbank zu erobern, obwohl alle Stühle flach am Boden lagen (das sieht immer aus hier bei uns!), indem er sich auf die schmale, wirklich schmale Kante des liegenden Tr*pptr*ppstuhles stellte und dann über die Heizung hochzog. Ich dachte, mich trifft der Schlag. Dafür haben beide den Türhinterzuzieh-Fimmel, so dass es sich als praktisch erwiesen hat, einen der Haustürschlüssel zur Sicherheit außerhalb des Hauses zu lagern.

Ansonsten habe ich den kleinen Riesensohn heute mit der Sendung mit dem kleinen Elefanten ruhiggestellt. Er durfte sie dreimal sehen, dieselbe Sendung, und wollte ernsthaft mit mir abends über ein weiteres Mal sehen mit mir diskutieren, was ich aber rundheraus abgelehnt habe. Ich hatte so schon ein schlechtes Gewissen. Tagsüber bekam er Schonkost, gegen Abend entwickelte er so etwas wie Appetit: „Ich will Fleisch, Mama!“ Und ich hoffe, dass er morgen wieder kindergartenfit ist.

Als Abschluss des Abends die typischen Quärelereien zwischen alternden Ehepartnern:

Ehemann: „Ich kriege hier voll den Fön, überall sehe ich Kinderzahnbürsten. Wir haben drei Kinder und fünf Zahnbürsten oder wie??“

„Sechs“, korrigierte die beste Ehefrau der Welt, „und ich finde das praktisch: Irgendwo ist immer eine.“

„Wieso“, ereiferte sich der ansonsten beste Ehemann der Welt, „kannst du Gegenstände des täglichen Gebrauches nicht einfach ordentlich wieder an ihren Ort zurückstellen?“

„Pff“, sage ich, „und du, warum kannst du nicht einfach Dinge, die du nie wieder brauchst, in den Mülleimer werfen?“

„Das ist doch ganz was anderes“, gab der beste Ehemann der Welt zurück und trat den Weg in Bettchen an.

So hat jeder seinen eigenen Blick auf die Welt. Dem kleinen Riesensohn zum Beispiel genügt es schon, wenn er seinen Teppich wiedersehen kann, um auszurufen: „Hier ist es aber ordentlich!“, dem Ehemann reicht es, wenn er seine eigene Zahnbürste im richtigen Badezimmer unbenutzt wiederfindet, und ich finde krümelfreie Fußböden einfach essentiell. Die Zwillinge, vermute ich mal, haben noch ganz andere Begriffe für Ordnung. Krümelfreie Böden und eigene Zahnbürsten gehören augenscheinlich nicht dazu. Und Böden ohne 99%ige Bedeckung mit ALLEM, WAS SIE FINDEN KÖNNEN, sicherlich auch nicht.

Advertisements

§ 2 Antworten auf Krakig

  • … unsere Zwillinge sollten sich mal zusammentun, DANN sieht es erst aus.
    Unsere versammeln immer alle erreichbaren Gegenstände auf einer ausgebreiteten Wolldecke und spielen „Eisenbahn“ : „wir fahren zu Oma und Opa“, obwohl sie noch nie mit dem Zug dorthin gefahren sind, Oma aber immer mit der Eisenbahn kommt. Ein herrliches Durcheinander ist das…

    Liebe Grüße

    Sven

  • mara sagt:

    never! wir sollten uns NIEMALS treffen (erst nach der ausbildung)(frühestens)

    sie verwüsten alles… *immerwiedermitdemkopfschüttel*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Krakig auf Das zweite Kind sind Zwillinge.

Meta

%d Bloggern gefällt das: