Fieberbär und Schlafprobleme

30. Mai 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Wenn Sohni heute Mittag nicht krank und heiß in meinen Armen geschlafen hätte, hätte ich Maxe bestimmt aus seinem Mittagsschläfchen geweckt. Jedenfalls früher als ich es tat, um halb fünf nämlich, da war der beste Ehemann der Welt wieder zu Hause und hatte auch noch den kleinen Riesensohn dabei, frisch abgeholt vom Kindergarten und übernahm den Fieberbären, während ich mit den gesunden Kindern Richtung Eisladen trabte.

Und so trat ein, was wir befürchteten: ein mopsfideler Maxe, der mal wieder erst um neun Uhr pm einschlief, nachdem ich mich gemeinsam mit ihm hingelegt hatte. Wie schaffen es eigentlich einige Eltern, mehr als drei Kinder zu produzieren, also jetzt mal rein technisch gesehen? Ich schweige und staune. Elisabeth hat sich heute abend des Sohnis erbarmt, während der beste Ehemann der Welt den kleinen Riesensohn ins Bett scheuchte. Ich liege immer noch (22 Uhr) mit Maxe im Kinderzimmer und frage mich, wo die anderen sind. Gleich schleich ich mich mal runter und esse Abendbrot. Und dann wieder hinauf. In mein eigenes Bett. Ohne jemanden zu wecken. Hoffentlich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Fieberbär und Schlafprobleme auf Das zweite Kind sind Zwillinge.

Meta

%d Bloggern gefällt das: