Die Monster-WG

4. Juni 2011 § 2 Kommentare

Ich erwäge meine Blog umzubenennen, in Monster-WG zum Beispiel. Irgendwie trifft es die Sache ganz gut.

Gestern habe ich Maxe fast an die Wand geschmissen war ich am Ende meiner Geduld und meiner Nerven. Warum nur kann Maxe in meiner Gegenwart eineinhalb Stunden kreischen, aber damit schlagartig aufhören, sobald er in Papas Arme wechselt?

Gestern war ich allerdings auch selbst verantwortlich. Wir Eltern haben herausbekommen, dass Maxe sich von mir nicht ins Bett bringen lässt. Er kreischt, dass sich die Balken biegen. Wenn der beste Ehemann der Welt ihn jedoch ins Bett bringt, dann schlummert er selig ein. Mh. Also gestern: Der beste Ehemann der Welt bringt ihn in sein Bett, während Sohni und ich uns gerade in Sohnis Zimmer auf die Zielgerade zum Matratzenhorchen bringen. Und dann passierte der abendvernichtende Fehler: Maxe sieht mich und Sohni! Und fängt an zu kreischen.

Der Ehemann bringt ihn dennoch in sein Bett, aber es hülft nüchts, dat Kind brüllt. Mit weichem Mutterherz erlaube ich dem Ehemann, den Maxe zu uns ins Sohni-Zimmer zu bringen. Meistens klappt das ganz gut. Sohni schläft meist nicht alleine ein (egal, wer ihn ins Bett bringt), so dass ich neben seinem Gitterbett noch lese oder Blogartikel schreibe. Ich muss nur hin und wieder verhindern, dass er aus seinem Schlafgefängnis ausbüxt, den Schnuller anreichen oder ihn aus der Ritze am Fußende ziehen, in die er manchmal rutscht, wenn er zu wild herumhüpft. Wenn ich da eh schon liegen muss, dann kann Maxe auch auf meiner anderen Seite einschlafen. Allermeistens klappt das. Gestern nicht. Entweder sie meckerten beide oder einer beruhigte sich, aber der andere verfiel in Wehklagen, so dass der beruhigte Zwilling wieder unruhig wurde. Zu allem Unglück hatte ich auch keine Ohropax in den Taschen, die mich ein bisschen gerettet hätten, von Lesen oder Tippen mal ganz zu schweigen.

Nach mehr als einer Stunde hatte ich die Faxen dicke und packte Maxe, der gerade am lautesten brüllte, um ihn zum beste Ehemann der Welt zu bringen. Der müsste doch den kleinen Riesensohn schon ins Bett gebracht haben, oder? Hatter er auch. Ich weckte ihn auf und drückte ihm den Kreischbären in die väterlichen Arme. Der kleine Riesensohn wollte unbedingt noch kuscheln und ich hatte keine Kraft mehr zu diskutieren. Also Rollenwechsel: Ehemann bringt Maxe ins Bett (hat geklappt), ich lege mich zwischen Sohn 1 und 3 und beide ratzen ratzfatz ein.

Zweiundzwanzig Uhr: Ich krieche aus den Federn und dann zur Tür. Der kleine Riesensohn erwacht. Und kreischt. Ich ziehe ihn schnell aus dem Zimmer, er kreischt und hört nicht wieder auf, antwortet nicht und beide Eltern sind mit den Nerven und der Welt am Ende. Jeden Abend eine dreistündige Insbettbringzeremonie? Zu Hülfe, zu Hülfe…

Und dann tut es mir leid, dass ich so ungeduldig, ja sogar sauer bin. Das Gekreisch entpuppt sich als Mittelohrentzündung, die ich mit Schmerzsaft bekämpfe. Und dann ziehen wir beiden ins Wohnzimmer um. Heute durfte ich ausschlafen. Und bin ein neuer Mensch. Bis zwölf Uhr neunundvierzig lag ich im Bett und habe mich nicht gerührt. Nicht einmal denken konnte ich. Dann duschen, einen Kaffee trinken und warten, bis die Zwillinge aus dem Mittagsschlaf erwachen. Mein Dienst beginnt um vierzehn Uhr. Ab heute machen wir alles anders. Sohni und ich ziehen ins Kinderzimmer, vielleicht liegt es an der Hitze unterm Dach, dass wir so schlecht schlafen können. Die übrigen Männer verweilen in ihrer Privatsauna. Ist mir ein Rätsel, wie man da oben freiwillig verharren kann. Im Winter sehen wir uns dann wieder. Vielleicht auch schon im Herbst. Bis dahin können wir ja telefonieren.

Advertisements

§ 2 Antworten auf Die Monster-WG

  • ooooh, ihr Lieben. Hier kommt uns sehr viel sooooo bekannt vor 😉 Wir wünschen gutes Durchhalten und drücken die Daumen…

    Liebe Grüße

    Sven

    • b. sagt:

      ach, das tut gut, leidensgenossen zu haben… ich hoffe ja noch, dass es an der hitze liegt.
      sommergrüße von mara 🙂
      ps diese nacht war auch kurz, aber da hatte ich mich verlesen… ungünstig, aber in vier stunden wartet schon der mittagsschlaf 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Die Monster-WG auf Das zweite Kind sind Zwillinge.

Meta

%d Bloggern gefällt das: