„Einen Zwilling, bitte.“

11. September 2011 § 2 Kommentare

Beute auf dem Kinderflohmarkt: Zehn Paar Schuhe, davon einige Winterschuhe, ein Paar Gummitstiefel, ein T-Shirt, ein Hemd, drei Hosen, zwei Regale, ein Schränkchen, drei Mützen, ein Ritterschild, ein Buch, einen ganzen Kuchen – alles zusammen ca. 60 Euro. Und hier die Tricks: Nach Mengenrabatt fragen: wenn ich fünf Paar Schuhe an einem Stand kaufe, darf ich handeln. Nach der Kinderzahl fragen: Am besten erhalten sind die Sachen, wenn die Mutter nur ein Kind hat, meist sind das auch besonders gute Sachen… Und gestern kam ich unbeabsichtig auf den letzten Drücker (mit drei Kindern mal schnell losgehen… ) und habe noch den Der-Rest-muss-weg-Rabatt bekommen. Kinderflohmarkt ist wie Weihnachten.

Die Toddler saßen recht lange in ihrem Zwillingswagen und mümmelten Brezeln, nur Melek war langweilig.

„Mama?“

„Ja-a?“

„Kannst du einen Toddler freilassen? Ich will mit dem spielen! Ich will aber den Maxe!“

Wenn man doch wählen kann…

Advertisements

§ 2 Antworten auf „Einen Zwilling, bitte.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan „Einen Zwilling, bitte.“ auf Das zweite Kind sind Zwillinge.

Meta

%d Bloggern gefällt das: