Kleinkindsicher

5. Oktober 2011 § 4 Kommentare

Gestern wurde ich auf einen Blog aufmerksam gemacht, in dem sich ebenfalls Zwillinge (wenn auch Eineiige (Ooh!)) und eine große Schwester tummeln. Und dieser Artikel In Nachbars Garten ließ einen Gedanken, der schon lange in mir heranreifte, herunterplumpsen. Stichwort Kleinkindsicher.

Wie plant man als Noch-nicht- bzw. als schwangere Eltern eine kleinkindsichere Wohnung? Oder gar ein Haus? Einen Garten? Eigentlich ist das ganz einfach: Stellen Sie sich eine Horde Orang Utans vor, die demnächst Ihr Wohnzimmer okkupieren wird. Na, überläuft Sie ein leichtes Gruseln? Recht so. Mit Kleinkindern ist das nicht viel anders. Bringen Sie Ihre wertvolle Habe wie Glasbuttergefäße (unsere hatte 20 Euro gekostet!), Ohrschmuck, liebgewonnene Bücher* und Spielzeug, das mehr als fünf Euro gekostet hat, während der Kleinkindphase in den Keller und steigen Sie auf bruchsicheres Material, Ohrklipps (die machen keine Schlitze in die Ohren, wenn Ihr Orang Utan daran zieht) und Pappkartons um. Zum Lesen werden Sie in den nächsten Jahren sowieso nicht mehr kommen. Regale sollten Sie an die Wände schrauben. Einige Orang Utans können nämlich nicht widerstehen und klettern daran hinauf, was wiederum das Regal dazu veranlassen könnte umzufallen.

Ach, hören Sie, am besten Sie lassen nur das Nötigste in den Zimmern, den Rest kann man auch irgendwo preiswert einlagern. Was die Affen aber brauchen sind Klettermöglichkeiten (unser Sofa haben wir im Geiste bereits abgeschrieben), Versteckmöglichkeiten (Pappkartons und Tunnelröhren), Kuschelmöglichkeiten (Decken kann man nie genug haben) und natürlich Kisten. Unsere Lösung besteht darin, das Spielzeug zu konfiszieren, aber die Spielzeugkisten stehen zu lassen. Sie fahren darin Schiffchen oder Auto, kuscheln sich mit einer Decke hinein oder zerfetzen Pappkartonschnipsel darin.

Wenn Sie Teile Ihres Mobiliares retten wollen, schlage ich ein großzügiges Außengehege vor. Der Zaun sollte nur Längslatten verwenden und mehr als einen Meter hoch sein. Kletteräffchen Sohni erklimmt unseren Einmeterzaun schon ganz tüchtig.

Ergänzend zu der Horde-Affen-Vorstellung stellen Sie sich vor, Ihr Haus / Ihre Wohnung wäre eine Art Hochsicherheitstrakt, in dem ein (wenn auch kleiner) Schwerverbrecher einsitzt. Der Drang eines Kleinkindes nach Freiheit und Material, das es durcheinanderbringen kann, ist immens. Leider lauert in der Freiheit auch eine enorme Gefahr, vor allem wenn die Autofahrer die Tempo 30 Zone als Rennstrecke nutzen.  An einigen Türen haben wir uns mit kleinen Haken beholfen, die GANZ OBEN unter dem Türrahmen angebracht sind. Bei anderen Türen, die wir gewohnheitsmäßig abschließen (so die Klotüren, die Bürotür, die Wohnzimmer-II-Tür und die Kabufftür) haben wir kleine Nägel in die OBERE Ecke eingeschlagen, so dass man den Schlüssel immer griffbereit hat.

Einen Trost gibt es aber: Es wird mit den Jahren immer besser. Naja. Anders.

—————————————————————–

* Alternativ kann man Bücher auch in den Regalböden festkeilen.

Advertisements

Tagged:, ,

§ 4 Antworten auf Kleinkindsicher

  • Andrea sagt:

    *kichert*
    So habe ich das bisher noch nie gesehen, aber es kommt der Realität sehr nahe.

  • Mara Solanum sagt:

    ich hatte noch die Herde Elefanten vergessen, die regelmäßig im ersten Stockwerk Müllabfuhr spielt… der Bewegungsdrang von drei Kindern ist die additiv, sondern potenziert sich irgendwie. sind wohl synergieeffekte. liebe grüße

  • hahaha, sehr schön. Hätten wir damals schon lesen sollen 😉
    Jetzt , wo unsere Zwillinge 3,5 sind und mittlerweile den Kindergarten rocken, ist es an der Zeit, den Essdielenbereich neu zu streichen 😉 ihr wisst schon, warum…

  • Mara Solanum sagt:

    lass mich raten: spinatflecken, abgeknibbelte tapeten, bleistiftzeichnungen, dellen und streifen in arm- und bobbycarhöhe… ich könnt hier jeden tag streichen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Kleinkindsicher auf Das zweite Kind sind Zwillinge.

Meta

%d Bloggern gefällt das: