Sohni spricht.

17. April 2012 § 5 Kommentare

Maxe auch. Aber während Maxe beharrlich an seinem „Wauwau“ festhält, sagt Sohni: „Hhhund.“ Bei Katzen ist es dasselbe.

Sohni sagt außerdem „Laura“ und „Tern“ (Stern), „Tobb!“ (Stopp) und „Elle?“ (Melek), „Maak-se“ (Maxe) und eigentlich alles, was ihm zu Gehör kommt.

Dafür staune ich, wie Maxe (Quantität statt Qualität) sich mit seinen paar Wörtern durch die Welt schlägt. Warum „Büro“ sagen, wenn er doch auch „Mama“ sagen kann. „Ja, richtig, Maxe, das ist Mamas Büro.“ Oder „Bild“, wenn doch ein „Mama“ genügt, um zu sagen, dass Mama das Bild gemalt hat.

Sohni sagt „Auu-too“ zum Auto, Maxe sagt „Papa?“. Der fährt ja schließlich damit. Manchmal ringt er sich auch zu einem „Düdü“ durch. Ansonsten sind fast alle Gegenstände im Haus „Elle?“, sowohl bei Sohni wie bei Maxe. Der große Bruder hat nämlich seinen Anspruch auf beinahe alles, was hier so herumliegt,geltend gemacht, auch wenn es nur ein Stöckchen ist. Maxe ist außerdem ein Meister darin, einzelnen Silben viiele Bedeutungen zuzumessen: „Au“ zum Beispiel, das kann „Aua“ bedeuten oder „Bauch“ oder „Ich will auch“ oder „Aufmachen“. „Dei“ bedeutet wahlweise „Zwei“ oder „Drei“ oder „Viele“, „Dein“ ist ein „Schwein“.

Melek ist im übrigens ie gewohnt redselig.

„Der redet ohne Punkt und Komma!“ teilt der Opa während unseres Urlaubs mit und zwar in einem Tonfall, als hätte er da etwas entdeckt, was uns Eltern noch gar nicht aufgefallen ist, obwohl diese mit Hornhaut auf den Ohren herumlaufen.

Eine Auswahl:

„Mama, gibt es auch Tiere mit drei Beinen? Kann man weiterleben, wenn einem ein Auge herausfällt? Sag mir mal alle Krankheiten, an denen man sterben muss! Wenn Papa keine Arbeit mehr hat, verkauft dann die Stadt unser Haus? Sind die Spritzen von einem Arzt?“

Achja, die Spritzen. Das ist immer noch ein großes Thema. Inzwischen vervollständige ich meine kleine Erhebung zum Thema „Wir (die Stadt Bonn) setzen auf Prävention in Kindergärten und Schulen.“ Pff. Bisher habe ich noch keine Mutter getroffen, dessen Kind eine Einrichtung besucht, bei der präventive Maßnahmen durchgeführt wurden.

Muss ich wohl doch nochmal bei der Stadt anrufen.

Advertisements

Tagged:, , ,

§ 5 Antworten auf Sohni spricht.

  • Barfußprinzessin-Mama sagt:

    Fast der gleiche Wortschatz wie bei uns (Tochter mit kurz vor zweieinhalb), und auch das gleiche Verhalten, Dinge nach deren Eigentümer zu benennen. Witzig. Die beiden wären wohl ein gutes Team 🙂

  • Frau Muschel sagt:

    „Kann man weiterleben, wenn einem ein Auge herausfällt? “

    SCHALLEND!!!!! lach 😀 😀

    Zucker, einfach nur Zucker!!

    Liebgruß

  • mara sagt:

    @Barfußprinzessin-Mama: Ah, ich sehe, auch ein Late Talker? Ich würde sagen: Unsere Kinder sind enorm pragmatisch 😀 . Popo ist übrigens auch so ein Universalwort: „Mama, Popo“ kann bedeuten, „Mama hat einen Popo“ oder „Mama hat die Kuscheltiere mit dem POPO auf die Fensterbank gesetzt“ oder „Mama will, dass ich auf dem Popo sitze, wenn ich esse.“
    Verrätst du uns, wie du auf diesen interessanten Nicknamen gestoßen bist? Und willkommen im Bloggeschehen!

    @Frau Muschel: Das ist wirklich Zucker 😀 , aber vielleicht nicht so süß, wenn dies die letzten Fragen vor dem Einschlafen sind. Uff.

    Liebe Grüße,
    Mara.

  • Barfußprinzessin-Mama sagt:

    Ja, auch ein Late Talker 🙂 (ist das Smily da gerechtfertigt? Ich weiß nicht..) Bin erst kürzlich auf Dein Blog gestoßen, nachdem der KiA nun die Diagnose festigte und eine Logopädin ins Spiel brachte – naja, und ich dann mal losgoogeln musste. Finde es super interessant, dass bei Euch nun ein Kind spricht und eines nicht. Für mich doch der Beweis, dass letztlich jedes Kind sein Tempo hat und „wir erstmal nichts falsch gemacht haben“. Obwohl ich das nie wirklich dachte, aber es gibt doch immer wieder Menschen (meistens andere Mütter, seufz), die uns/mir das implizieren wollen.

    Nun weiß ich allerdings auch nicht so richtig, wie es weitergeht, sind auf der Warteliste für eine Logopädin. Das habt Ihr bereits, oder? Bringt es was?

    Freue mich sehr, mich mit Dir auszutauschen. Auch wenn ich (im Gegensatz zu Außenstehenden) das Late-Talker-Problem nicht ständig im Vordergrund sehe. Meine Tochter ist soviel mehr, das Sprechen macht nur so wenig aus. Eigentlich ist sie das fröhlichste kleine Mädchen, das man sich vorstellen kann 🙂 Daher auch Barfußprinzessin, die Gute tanzte mal wieder mit nackten Füßen um mich herum, als ich gerade schrieb 🙂

  • mara sagt:

    nee, wir sind auf keiner warteliste. am meisten panik macht auch der kindergarten, aber der wollte den kleinen riesensohn auch schon vor zwei jahren zur logopädie schicken. er hat erst mit dreieinhalb so richtig gesprochen, jetzt hat er nur noch probleme mit dem „kr“ wie in krone. ich finde diese gratwanderung auch eher kompliziert, wann man lieber noch abwartet und wann man etwas macht. als klar war, dass der kleine riesensohn die vorgeschriebene wortzahl nicht spricht, beschlossen der KiA und ich, noch einmal einige monate abzuwarten und dann weiterzusehen. außerdem hatte ich gefragt, was ich denn machen könne mit dem kinde und er antwortete: sprechen, bücher angucken, singen. das taten wir sowieso schon. nach einigen monaten waren die fortschritte immerhin schon sichtbar und daher haben wir wieder einige monate abgewartet… und so weiter 😉 . daher bin ich bei den zwillingen eigentlich ziemlich relaxt, denn zum einen sind die ohren ja gesund und zum anderen kommunizieren sie fleißig und verstehen, was wir sagen. ich denke, wenn ich keinerlei entwicklung sehen würde, dann würde ich auch zur logopädie gehen. wie gesagt, die gratwanderung ist nie eindeutig und leicht, aber deine worte (sie ist so viel mehr) machen mich froh und munter, denn genau so ist es doch. ganz liebe grüße! auch an die kleine late talkerin 😉 mara

    ps und wenn es um die anderen mütter geht… frag mal die mama-in-ausbildung, was die erlebt hat, als ihr kleiner sohn nicht krabbelte, sondern poporutschte…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Sohni spricht. auf Das zweite Kind sind Zwillinge.

Meta

%d Bloggern gefällt das: