Neulich im Schwimmkurs

23. April 2012 § 5 Kommentare

Wir haben uns angemeldet. Also ich den kleinen Riesensohn. Für den Samstagskurs, neun Uhr 15.

Dann haben wir uns umgemeldet, damit Flori auch mitkann. Da war der neun Uhr 15 Kurs nämlich schon ausgebucht. Jetzt sind wir im acht Uhr 30 Kurs. Die Flori-Mutter nimmt uns mit, die hat nämlich ein Auto und einen Führerschein.

Über die Abfahrtszeit waren wir uns einig: Sieben Uhr 45, damit wir keinen Stress haben.

„Sieben Uhr 45???“ fragt der beste Ehemann der Welt, „ist das nicht etwas sehr früh?“

„Naja“, sage ich, „dann sind wir kurz nach acht da, mit Umziehen und bezahlen…“

Die Flori-Mutter ruft an: „Mein Mann meint, das ist zu knapp. Lass uns lieber um sieben Uhr 30 fahren.“

Alles klar. Ich stelle den Wecker auf sechs Uhr 30.

Die Nacht (ich habe den Maxe gewonnen) verläuft wie gewohnt unruhig: 23 Uhr, halb drei, fünf Uhr 30: Hasi-Such-Zeit.

Um sieben Uhr 31 schaue ich auf die Uhr.

SIEBEN UHR EINUNDDREISSIG???

Ich mobilisiere alle, die ich finden kann: „Melek, beeil dich, wir haben verschlafen. Elisabeth kannst du Melek anziehen und ihm ein Käsebrot schmieren?“ Ich suche derweil die Badehose und das Geld und rufe die Flori-Mutter an. Mist, keine Handynummer. Wo ist das Festnetztelefon, die hatte doch gestern angerufen, da muss doch noch die Nummer gespeichert sein, der Mann ist bestimmt wach und kann mir die Handynummer…

„Nora Müller“, nuschelt es verschlafen ins Telefon. Ups! Falsche Nummer, falsche Mutter. Ich entschuldige mich und lege schnell wieder auf.

Die Flori-Mutter ruft an, immerhin sie hat unsere Festnetznummer, immer locker bleiben, sie fährt an unserem Haus vorbei.

Um sieben Uhr 53 sind wir vor dem Schwimmbad. Auf der Fahrt erklärt sie, dass die Uhrzeit ein Missverständnis war. Der Gatte hatte als Abfahrtszeit acht Uhr 15 verstanden und vorgeschlagen, früher loszufahren, also erst um acht Uhr. Wie auch immer…

Um acht Uhr zehn hole ich mir einen Kaffee.

Um acht Uhr 20 warten wir vor dem Schwimmbecken.

Ab acht Uhr 33 sitze ich am Beckenrand und bin Cheerleader  halte Blickkontakt mit dem kleinen Riesensohn, der darum gebeten hat, dass ich „ganz nahe“ bei ihm bleibe. Er macht das prima!

Und sieht glücklich aus. Paddelt und lacht und als die Zwerge aus dem Wasser kommen, schicken wir sie unter die warme Dusche. Zum Aufwärmen.

„Uuund?“ frage ich den kleinen Riesensohn, „wie war´s?“

„Super, Mama!“

Seine erste Schule, hui, bin ich stolz.

Aber nächstes Mal fährt Papa mit.

Advertisements

Tagged:,

§ 5 Antworten auf Neulich im Schwimmkurs

  • Karolin sagt:

    Ich fuehle mit, waren mit Krissi (5) am Freitag zum ersten Mal beim schwimmkurs, samstags haben wir auch, um 9!

  • Andrea sagt:

    Oh je. Schwimmkurs steht bei uns auch irgendwann an. Hoffentlich gibt es da auch einen späteren Kurs.
    Das „Familienbild“ vor blauem Hintergrund finde ich genial!

  • Monique sagt:

    Klasse, wie toll die zwerge das schon meistern, oder? Cheerleader bin ich bei meinem sohn auch, allerdings konnten wir aus verschiedenen gründen erst mit knapp acht jahren mit dem schwimmkurs beginnen. Stolz ist man allemal!

  • Ist schön, wenn sie ihre ersten Hobbys anfangen.

  • Mara sagt:

    @Karolin: Neun Uhr klingt himmlisch! Glücklicherweise gibt es dort sehr leckeren Kaffee!

    @Andrea: Meist gibt es unter der Woche noch einen Kurs, aber mit drei Kindern schaffe ich das nicht. Das Bild gefällt mir auch! Ich bin nur am Überlegen, wie ich Elisabeth noch integriere.

    @Monique: Ich stelle fest, es gibt Kinder, die wollen, dass die Mama guckt, und andere, die wollen lieber, dass die Mama schwimmen geht und nicht guckt. Naja, noch gucke ich halt. Cheerleader bin ich gerne! 😉

    @Marc: Ja! Und es gibt Unterschiede! Melek ist auf jeden Fall so eine Art menschliche Wasserratte. Maxe übermutig und Sohni sitzt am Beckenrand und schippt Wasser hin und her.

    Liebe Grüße an alle!
    Mara.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Neulich im Schwimmkurs auf Das zweite Kind sind Zwillinge.

Meta

%d Bloggern gefällt das: