Parktheater

10. Mai 2012 § 6 Kommentare

Bühne: A/di-Parkplatz. 18 (!) nebeneinanderliegende, freie Parkplätze.

Akteure: Bester Ehemann der Welt, Sohni, beste Mutter der Welt, gepflegte Damen mit hochgesteckten Haaren plusminus 50.

Der beste Ehemann der Welt parkt das Familienauto auf dem A/diparkplatz, links des Wagens befinden sich 15 freie Plätze (ich habe nachgezählt), rechts des Wagens zwei freie Plätze.

Die Mutter klettert von der Rückbank und öffnet die Beifahrertür, um Sohni aussteigen zu lassen. Sohni klettert aus dem Auto und bückt sich hilfsbereit, um Pfandflaschen aus dem Fußraum zu holen.

Nun fährt die Dame vor, die ihren Wagen auf den Parkplatz rechts vom Familienwagen parkt und zwar diagonal: Das Vorderende des Wagens zeigt im spitzen Winkel auf das Vorderende des Familienwagens, das Hinterende quert die gestrichelte Linie zwischen den beiden Parkplätzen rechts des Familienwagens.

Die Fahrerin des diagonal geparkten Wagens macht ungeduldige Handbewegungen und öffnet die Fahrertür einen Spalt.

„Mein Sohn steht noch vor der Tür“, erkläre ich, bereit, auf Sohni und die Pfandflaschen zu warten und in Erwartung, dass die Dame selbiges ebenfalls zu tun bereit ist, immerhin wirkt sie fast öko.

„Der Sohn kann ja wohl mal aussteigen“, sagt Frau Diagonal.

„Hallooo?“ sage ich, „hier sind ja wohl genügend Parkplätze frei!“

Frau Diagonal quetscht sich durch die Fahrertür, holt ihre Tüte mit Pfandflaschen aus dem Kofferraum und verschwindet wortlos vor dem A/dipfandflaschenautomat.

Manchmal ist das Leben auch ein klitzekleines bisschen surreal.

Advertisements

§ 6 Antworten auf Parktheater

  • Frau Muschel sagt:

    Hachja, das kenne ich.
    Auch nett, wenn die Mutter-Kind-Parkplätze mit Rentnern (und diese Erfahrungen habe ich nur mit Rentnern gemacht!!) zugeparkt sind,
    und man erzählt bekommt: “ Wir haben auch Kinder.“ *entrüstet guck*
    Ich suche dann immer denn 45 Jährigen Sohn im Kindersitz. Leider habe ich noch keinen entdeckt.
    Auch beliebt, die Nummer mit dem Hund. Schliesslich sind Hunde ja wie Kinder!!
    Mir wurde schon ein „Zu faul zum Laufen“ , „Wie kann man so viele Kinder in die Welt setzen“, und „Nur weil du nen Kindersitz im Auto hast, heisst das noch lange nicht das da auch ein Kind dazu gehört“ (ähm, ich hatte das Kind auf dem ARM!! und empfahl dringendst einen Besuch beim Augenarzt, bevor sich der Oppa wieder hinter´s Fellbesetzte Lenkrad in seinem Benz klemmt, und bot den Handschlag an, schliesslich Duzte er mich schon)
    Mittlerweile platzt mir nicht mehr der Kopp, ich bin zu der schallend – lachen – Methode über gegangen, das ärgert die alten Seilschaften um so mehr *hehehe*

    Aber ich muss sagen, es gibt auch liebe Ommis, die ganz Zucker sind, und HeinzEgonWalter auch mal fies eins in die Rippen geben, wenn der zum Argument ausholt, warum gerade er den MutterKind Du weißt schon, zuparkt 🙂

    Liebgruß

  • MIA sagt:

    Kopf – Tischkante

  • Andrea sagt:

    Oh je. Die Frau konnte mal echt schlecht parken 😉

  • Und ich dachte, so was passiert nur hier in Dubai. Hier ist es Volkssport, die anderen Autos zuzuparken, egal wieviele Parkplätze frei sind und dann die eigene Autotür so in das Auto daneben zu rammen, dass eine möglichst tiefe Delle entsteht. Als ich mein Auto neu bekommen habe, hat es genau zwei Stunden bis zur ersten Delle gedauert, ich hätte heulen können….

  • Mara sagt:

    @aleXXblume, MiA: *kopfklatsch* und „Kopf – Tischkante“ hihi

    @Andrea: Ich vermute mal, dass sie einfach zu viel Schwung drauf hatte und daher ihr Auto so nahe an unserem stand.

    @Frau Muschel: Uiui, solche Sachen habe ich noch nicht erlebt – mit meine Elektrofahrrad :D, wohl aber eine hupende ältere Dame, während ich die Zwillinge vor mir herschob (da waren sie noch klein) oder den Herrn im Supermarkt, der mich mit dem Kinderwagen nicht vorbeiließ. Aber insgesamt überwiegen die positiven Begegnungen.

    @Schwiegermutter inklusive: Na, dagegen sind die Deutschen ja Lämmer, die haben alle panische Angst vor einem Kratzerchen. Und einen herzlichen Willkommensgruß als neue Leserin.

    Allen Lesern wünsche ich ein wunderschönes Frühlingswochenende!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Parktheater auf Das zweite Kind sind Zwillinge.

Meta

%d Bloggern gefällt das: