Schnulllos

5. August 2012 § 4 Kommentare

Wir sind sie los. Fast.

Heute war an Mittagsschlaf nicht zu denken, die Schnuller fehlten. Nachdem die Zwillinge eine halbe Stunde lang (!) gemeinsam (!) und aufmerksam (!) und ohne Zank (!) Bilderbücher angeschaut hatten (sie hatten sich sogar Nachschub organisiert und sind mit weiteren Bilderbüchern brav zurück ins Bett gegangen), gab ich auf und verabredete mit dem besten Ehemann der Welt einen Alternativplan, der darin bestand, unseren Ferienwagen (9 Sitze!) abzuholen (Ehemann und zwei Söhne), während ich die Urlaubskisten packe. Sohni derweil puzzelte drei Stunden (!) lang alle Puzzles durch. Mehrmals. Zwischendurch verdrückte er eine Schale Dinkelflakes ohne Zucker (Seitenbacher!), drehte meinem Hörbuch den Saft ab und rief nach mir, wenn ich Wäschenachschub aus den diversen Zimmern organisierte.

Jedenfalls hat sich die Grippe wohl in letzter Minute einen anderen Wirt gesucht (Elisabeth) oder es handelte sich um einen grippalen Kurzzeit-Infekt, der den besten Ehemann der Welt für zwei Tage, mich für einen halben Tag und nun Elisabeth flachlegt. Hauptsache, wir können morgen fahren. (Mal sehen, wer morgen jammert.)

Gepackt ist derweil fast alles, fehlen nur noch Windeln, Feuchttücher, Socken, Zahnbürsten, Nachtlichter …

Und Schnuller. Soll ich jetzt Notfallschnuller mitnehmen oder lieber nicht?

Advertisements

§ 4 Antworten auf Schnulllos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Schnulllos auf Das zweite Kind sind Zwillinge.

Meta

%d Bloggern gefällt das: