Tuller putt

27. August 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Letzte Woche war es so weit. Alle auffindbaren Schnuller waren kaputt.

„Putt“, kommentierte Maxe voller inbrünstiger Trauer. Er jammerte so lange, bis ich mich auf die Suche nach den Tullern begeben hatte. Vier hatte ich gefunden, alle lagen unter dem Bett, alle mit einem Loch im Saugteil.

Nur zwei intakte gibt es noch, die hatte Sohni im Bett. Maxe konnte das nicht wissen, denn wir beide sind ins kühle Wohnzimmer umgezogen, während der beste Ehemann von allen und Sohni weiterhin unter dem Dach schmorten.

Wir reihten die vier putten Tuller sorgsam auf dem Teppich auf, und nach einer gewissen Trauerarbeit ergab Maxe sich in sein Schicksal, nahm Hasi Eins in die eine Hand und Bär in die andere, und beruhigte sich. Erschwerend kommt hinzu, dass WauWau (= Hasi Zwo) jetzt, wo der Kindergarten wieder begonnen hat, dort seinen Dienst tut. Für den Mittagsschlaf. Auch zwei Schnuller gibt es noch dort, einen für jeden Zwilling.

 

Ergänzung:

Und seit Ende letzter Woche ist auch Sohni schnullerfrei.

Am Freitag habe ich die restlichen intakten 105 Nunis auf Anraten des besten Ehemannes der Welt nicht belocht, sondern auf das Küchenregal geräumt. Für den ganz schlimmen Notfall. Sogar Sohni, der Spezialist für längst verloren geglaubte Schnuller, hat keinen mehr in unserem wohl geordneten Haushalt gefunden.

Am Freitag Abend schrie er jedoch Zeter und Mordio.

„Duller!“ brüllte er und schmiss wütend „Bein“ („Schwein“) und Spieluhrbär aus dem Bett.

„Keiner mehr da“, schulterzuckte ich gewissenlos und fühlte mich verlogen und mies.

„DULLER!!!“ brüllte Sohni.

Ich hielt ihn fest, bis er sich beruhigt hatte. Und natürlich durfte er in meinem Arm einschlafen.

Am Samstag fiel der Mittagsschlaf aus, so dass er am Abend entsprechend müde war und ohne irgendwelche Proteste, mit „Bein“ und Spieluhr im Arm einschlief. Am Sonntag dann der Mittagsschlaftest: Sohni krabbelt um mich herum, sucht offensichtlich den Nuckel und krabbelt dann unter meine Decke, ein Buch hat er sich auch mitgebracht. Mit konzentriertem Gesichtsausdruck betrachtet er die Bilder, klappt dann die Buchdeckel zu und – schläft ein.

Soo einfach hatte ich mir das dann doch nicht vorgestellt.

Und in den nächsten Wochen werden die Kinder wieder zurücksortiert wird das Ehebett wieder zurückerobert. Basta. Heute suchen wir Kinderzimmerfarbe aus.

Advertisements

Tagged:, ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Tuller putt auf Das zweite Kind sind Zwillinge.

Meta

%d Bloggern gefällt das: