Wimpernklimpern

9. September 2012 § 2 Kommentare

Wenn nachts um vier Uhr zwei ein kleiner Gnom vor Mutters Bettkante steht,

das kleine Gesichtchen zwanzig Zentimeter von ihr entfernt,

bepackt mit Bobo, Bein und I-ii,

allerliebst lächelt

und heftig mit den Wimpern klimpert,

dann

kann man ihn nicht einfach wegschicken, oder?

„Na“, brummelte der beste Ehemann von allen am morgen amüsiert, „hat er seine Strategie geändert? Erfolgreich, wie ich sehe.“

Advertisements

§ 2 Antworten auf Wimpernklimpern

  • Monique sagt:

    Nee, kann man nicht wirklich. Ich sag mir in solchen Situationen (wenn ich nachts Knubbelfüßchen in Schuhgröße 25 bzw. 34 im Kreuz habe) immer, dass ich in ein paar Jahren, wenn potentielle Schwiegerkinder hier übernachten, grausame Rache nehmen werde und ebenfalls mit Klimper-Wimpern vor den jeweiligen Betten meiner Kinder stehen werde! Das hilft, echt!!! 😉

  • Mara sagt:

    Hehe, die grausame Alte, die kichernd ihren Rollator schwenkt… Da mach ich mit. Und frag: Holst du mir Wasser?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Wimpernklimpern auf Das zweite Kind sind Zwillinge.

Meta

%d Bloggern gefällt das: