Öko-Mum mit Nachtlicht

29. Oktober 2012 § 3 Kommentare

Ich ergebe mich. Ich bin Öko-Mum. Einige Freunde bezeichnen mich ja schon immer als Öko, wobei ich die Kriterien mehr als kritisch finde.

Ist frau öko, wenn sie Seitenbacher-Müsli kauft? Immerhin ist das das einzige Müsli (von ganz banalen Haferflocken mal abgesehen), das relativ unsüß ist und trotzdem lecker.

Oder wenn frau Biologie studiert? Da hängen auch genügend Studenten in den Hörsälen ab, die vom Grün vor der Hörsaaltür so wirklich gar keine Ahnung haben.

Oder wird frau öko, wenn sie ausschließlich happy eggs für ihre Dinkelvollkornpfannekuchen mit Bio-Aprikosenmus verwendet?

Und sind das schon die höheren Weihen, wenn das täglich (fast) selbstgebackene Vollkornbrot Akazienhonig statt Rohrohrzucker enthält?

Vielleicht liegt es auch an meiner Fahrradaffinität und meiner mangelnden Fähigkeit, ein Auto zu steuern, wobei das weniger mit Öko als vielmehr mit einer Art Autophobia zusammenhängt.

Um jedenfalls auf den Punkt zu kommen: Als mich eine Firma mit Bio im Namen ansprach, ob ich für eine andere Firma mit Grün im Namen Werbung machen will, musste ich erst gar nicht lange überlegen, denn immer, wenn eine Firma mit CO2-Neutralität oder ähnlichem wirbt, hüpft mein Herz, denn ich halte den Klimawandel nicht für das Märchen der schlagzeilenkräftigen Auflagenpresse.

Und so kamen wir in den Besitz von Sun Jar.  Ich habe sie mal fotografiert:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mit einer guten Kamera aufgenommen, sieht das dann so aus.
Die Sun Jar kann ganzjährig im Freien gehalten werden (und sähe bestimmt gut aus zwischen den knorrigen Zweigen eines Apfelbaumes, bei uns muss halt der Terrassentisch herhalten), sie füttert sich selbst tagsüber mit Sonne und leuchtet dankbar die ganze Nacht hindurch. Wenn Wasser eindringt, kann es einfach ausgeschüttet werden, die Solarzellen werden dadurch nicht beeinträchtigt. Logischerweise bietet das Solarlicht ein gewisses Einsparpotential gegenüber steckendosengefütterten Gartenlampen, wobei Grünspar offensichtlich mit einer Betriebsdauer von ca. 5 Jahren rechnet, und ist jedenfalls CO2-Ausstoß-technisch ebenfalls logischerweise weiter vorne im Rennen.

Beim Stöbern auf der Grünsparseite hat Öko-Mom noch Dinge entdeckt, die für das tägliche Leben sinnvoller scheinen als eine nächtlich leuchtende Gartenlampe, zum Beispiel die Türschließerserie von Grünspar. Das sind so kleine Dingerchen, die man an die Türen steckt und die ich für einen Haushalt, in dem der allerbeste Ehemann von allen der einzige ist, der regelmäßig die Flurtüren schließt, für unsagbar sinnvoll halte. Ich darf sie testen! Mal sehen, wann sie ankommen!

Der Sinn liegt auf der Hand: Haushalte, die – wie wir – nur das Wohnzimmer beheizen, verhindern auf diese Weise, dass die wertvolle Heizungsluft nicht in die oberen Geschosse abdampft, denn warme Luft steigt nach oben, während die meisten Wohnzimmer im unteren Stockwerk liegen. Außerdem macht sich Grünspar auch bei sonstigem Spargerät verdient, als da zu nennen wären Sparlampen, Ideen für die Heizkostensenkung, Zugluftabdichtung und dergleichen. Wer sich für das Thema interessiert und sich auch im Kleinen für die Umwelt einsetzen will, wird hier bestimmt fündig. Ein Wehmutstropfen gibt es natürlich auch hier: Die Solarzelle ist Sondermüll und muss beim örtlichen Recyclinghof entsorgt werden.

Viel Spaß beim Stöbern!

Advertisements

Tagged:, ,

§ 3 Antworten auf Öko-Mum mit Nachtlicht

  • Ilana sagt:

    Och – hab grad die Water Bobbels dort gefunden – unbedingt haben muss (und hoffe sehr, das das Wasser dann auch wirklich schmeckt – hier ist es aus der Leitung nämlich eher bäh)! Danke dir für den Link :).

    Und über einen Bericht ob die Türschließer so funktionieren wär ich auch dankbar, eine Freundin hat da nämlich das Problem, dass die Kids sie immer offen lassen.

  • Mara sagt:

    Bericht folgt! Und ich hoffe auf einen Testbericht zum Water Bobbles! Liebe Grüße, Mara.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Öko-Mum mit Nachtlicht auf Das zweite Kind sind Zwillinge.

Meta

%d Bloggern gefällt das: