Wer bin ich?

28. November 2012 § 11 Kommentare

Bei drei Kindern kann man schonmal mit den Namen durcheinander kommen. Das geht nicht nur anderen Leuten so, mir passiert das auch. Sogar der beste Ehemann der Welt wird ab und an mit einem mahnenden „Melek!“ angesprochen.

Doch nicht nur die ältere Generation ist in dieser Hinsicht tüdelig.

Mutter: „Prima, Maxe, das hast du gut hingekriegt!“

Melek: „Mama, ich bin nicht Maxe, ich bin Sohni!“

Das fängt ja gut an.

Advertisements

§ 11 Antworten auf Wer bin ich?

  • Lisa sagt:

    Das kenn ich auch. Ich sag so oft „Nein, nicht anfassen, Jaaaa….eh Jonas, neee doch Janosch“ 😀

  • Mara sagt:

    Zusammen sind die Namen ein Zungenbrecher, oder? Ich versuche gerade, die beiden dreimal hintereinander zu sagen, Janosch, Jonas, Janosch, Jonas, Josch, Janas? Oha! Also jedenfalls scheint es mehrere-Einlinge-Müttern auch so zu gehen.

  • Kalliope sagt:

    Das passiert mir sogar schon mit nur einem Einling – ich nenne meinen Mann beim Namen des Sohnemanns und vor allem den Sohnemann beim Namens des Papas (ist ja wenigstens sein Zweitname, aber eben nicht der Rufname, da kann das Kind ja nur durcheinander kommen, oje…)

  • Mara sagt:

    Siehste mal, alle Mütter sind Schussels. Die Idee, den Sohn wie den Vater zu nennen, scheint mir ein vielversprechender Ansatz!

    • aleXXblume sagt:

      Auch dann würde es Dir wahrscheinlich passieren, dass du Deinen Mann mit „Junior“ anredest! 😉

    • Kalliope sagt:

      Genau, lieber Sammelbegriffe als Namen vergeben…;-) Aber dann gibt es ja noch soooo viele andere Familienmitglieder. So lange es nicht so schlimm wird wie bei meiner Oma, die mich immer beim Namen ihres (mittlerweile verstorbenen) Hundes, dann meiner Mama, meiner Cousine, meiner Tante, meiner Schwester, meiner anderen Tante und schließlich doch bei meinem Namen nennt…;-)

      • Mara sagt:

        och, sieh es so: den hund hat sie sicher sehr geliebt. ich bevorzuge im übrigen den begriff: „männer!“ wahlweise kombiniert mit „los geht es!“, „essen fassen“ oder „zackzack!“

  • aleXXblume sagt:

    Oh ja, hier auch fröhliches Namens-Ringelreihen! Peinlich wirds vor allem dann, wenn ich Mann 1 (Papa des Großen) und Mann 2 (Papa der beiden Kleinen) verwechsle… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Wer bin ich? auf Das zweite Kind sind Zwillinge.

Meta

%d Bloggern gefällt das: