Massenau marsch

3. Dezember 2012 § 15 Kommentare

Passiert ist mir das ja schon desö teren, obwohl Dreikind amilien in dieser Gegend gar nicht mal selten sind. Vor zwei Jahren zum Beispiel, als der Nachbar unserer Gastgeberin, die ein kleines Mädchen hat, vorbei lanierte und  sich  reundlich erkundigte: „Ach,  indet die Spielgruppe heute bei dir statt?“

Als wir – ohne den besten Ehemann von allen – am Samstag morgen ins Schwimmbad  uhren, ging alles gut. Kein Kind weinte (nur einmal Sohni, weil er mich beim Schwimm lügelwegbringe aus den Augen verloren hatte), alle gingen allein unter die Dusche, der ganze Trupp hörte au  meine Be ehle, nur beim anschließenden Anziehen versteckten sich die Zwillinge lieber in den Schwimmbadschränken, und bevor ich sie mit Kaubonbons wieder herauslocken konnte, betrat eine Eintochtermutter die  amilienumkleide und musterte die mich umgebenden Kleiderhau en – sagen wir mal – unverhohlen entsetzt.

„Gehört das alles Ihnen??“ erkundigte sie sich im Ich-glaub-mein-Schneehase-p ei t-Ton all.

„Nein“, antwortete ich und nahm die Schneeanzüge von der Bank, damit die beiden Damen Platz zum Umkleiden hatten. „Dieser Hau en und dieser da, dieser und dieser auch gehören den Mädchen, die gerade zum Schwimmkurs gegangen sind. Uns gehört nur dieser Hau en, dieser und dieser, die blaue Tasche und die Schuhe hier.“

„Verstehe“, erwiderte die Dame weniger entsetzt, schon  ast verständnisvoll, „Sie  eiern heute Kindergeburtstag?“

„Äh, nein“, antwortete ich, „ich habe nur drei Söhne.“

Danach sprach sie nicht mehr. Wie gesagt, ich wundere mich, dass wir immer noch so au  allend sind. Vielleicht liegt es daran, dass die drei im Alter recht nahe beisammen sind. Au keinen  all kann es daran liegen, dass ich so chaotisch bin. Oder?

Jeden alls gab es nach dem Schwimmen drei riesige Schokoweihnachtsmänner, die im Schwimmbad oyer verteilt wurden:

Drei Weihnachtsmänner

Ganz schön übertrieben, oder?

Und nach dem ersten Zuckerschock  ielen die Zwillinge von einer Sekunde au  die andere in eine Art Tie schla . Sohni ließ sich bäuchlings in den Anhänger  allen und Maxe schlie  au  der S-Bahn-Bank ein und wurde dann neben Sohni gelagert:

P1020839Drei Kleine werden groß!

Und ich dar dabei sein!

Advertisements

§ 15 Antworten auf Massenau marsch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: