Wackeldahn

11. Dezember 2012 § 10 Kommentare

Wenn man einen Sechsjährigen und zwei Dreijährige zu Hause hat, dann erwartet man den ersten Wackelzahn unwillkürlich im Munde des Sechsjährigen.

Wenn einer der Dreijährigen sich jedoch ungalant mit den Vorderzähnen auf dem harten Asphalt abfedert, hat man ein anderes Ergebnis. Es blutete zwar nur ein klitzekleines bisschen und ich hoffte schon das Beste, doch jetzt ist der Zahn grau geworden und wackelt. Das mit dem Wackeln haben wir ausprobiert, als Maxe schon geschlafen hat.

Der Erzieherin, der ich den vermutlichen Tod des Zahnes mitteilte (verbunden mit der Bitte, zähe und wehrhafte Nahrungsmittel bei Bedarf kleinzuschneiden) tröstete mich damit, dass es viele Kinder mit langjährigen Zahnlücken gebe. Und außerdem wüchsen einige Milchzähne auch wieder an.

Wir werden sehen, ansonsten hat Maxe bis zum Eintreffen der nächsten Zahngeneration eine lustige Lücke, mit der er vielleicht sogar pfeifen kann. Dann ergeht es ihm immer noch besser als Mona, der als kleines Mädchen beim nächtlichen Aus-dem-Bettsteigen sämtliche Vorderzähne an der Nachttischkante zerbarsten. Die Splitter wurden per OP gezogen.

Also sind wir dankbar, dass der Sturz so glimpflich ablief und verfolgen das Zahnschicksal weiter. Mal sehen, wo er hängenbleibt, der Zahn. Vielleicht in einem allzu harten Weihnachtskeks.

Advertisements

Tagged:

§ 10 Antworten auf Wackeldahn

  • Mamachaos sagt:

    Das tut mir schon beim Lesen weh! Armer Maxe aber auch arme Mona! Gott…

    • Mara sagt:

      Mona ist inzwischen neun Jahre alt und hat bildschöne zweite Zähne. Damals war es aber echt ein Schock, als es hieß, das Kind musste nachts zuvor operiert werden, weil … Sie war nach Berichten der Mutter allerdings schon am nächsten Tag wieder auf den Beinen. Maxe wollte nach seiner Begegnung mit dem Asphalt sofort ins Bett. Der war wirklich geschockt, der Arme.

  • Das tut nur uns Erwachsenen schon beim Lesen weh…irgendwie gehört es in meiner Familie dazu, sich die Zähne auszuschlagen (meine beiden sind bislang verschont geblieben, schnell mal auf Holz klopfen) und bei Familienfesten wurden die Lücken immer sehr stolz von den Kindervorgeführt und irgendwie machten die immer den Eindruck als gebe es nix besseres als ne coole Zahnlücke….;-)

    • Mara sagt:

      Stimmt! Wenn ein neuer Wackelzahn in der Kindergartengruppe auftaucht, wird der stolz jedem präsentiert. Mal sehen, wie Maxe reagieren wird, sollte der Zahn noch ausfallen … Jetzt erstmal nen Kaffee. Einen vernünftigen 😉 . Einige Jogurtkulturen sollen übrigens aus chinesischen Stinkewindeln kultiviert worden seien … Wer weiß, ob nicht aus uns Millionäre geworden wären, wenn ich den Windeldieb noch rechtzeitig erwischt hätte …

  • Zamara sagt:

    Mein Großer hat auch mal bei einer engen Wende mit dem Laufrad unsanften Kontakt mit dem Boden hergestellt. Etwa 3-4 Wochen später verfärbten sich beide oberen Schneidezähne. Inzwischen ist einer davon schon wieder weiß geworden, der andere ist noch immer minimal grau. Sitzen aber beide zum Glück noch bombenfest.
    Insofern würd ich erst mal abwarten, kann echt sein, dass der Zahn wieder einwächst. Kommt halt drauf an, ob der Zahnnerv noch intakt ist. Ich drück einfach mal die Daumen, dass der Zahn bleibt!

  • aleXXblume sagt:

    Oweh! Unsere Maus hat sich auch nen Zahn ausgehauen… naja, nur eine Ecke abgehauen. Aber wie SchwieMuInc schon meinte, das gehört ja schon fast zum guten Ton unter den Kids… 😉 Das wichtigste ist, dass drunter (also bei der Anlage des zweiten Zahnes) alles ok ist. Warst du mal beim ZA deswegen?

    • Mara sagt:

      Also noch isser drin, der Zahn, wackelt ein bisschen, ist ansonsten unverändert. Den Zahnarzt habe ich in Erwägung gezogen, schiebe ihn aber noch hinaus, solange sich nichts entzündet. Mehr als ich kann der auch nicht sehen und ich würde ihn nicht gerne röntgen lassen. Der Zahn steht auf jeden Fall unter Observation! Immerhin ist es nur ein Milchzahn. Liebe Grüße und dir einen schönen Abend, Mara. 🙂

  • MiA sagt:

    Ach mensch, ich hatte mich gedanklich schon dazu bereit gemacht zu schreiben: Wow, der Riesensohn ist wirklich groß geworden, schon ein Wackelzahn.. und dann das! Armer Maxe, glaube ich, dass er geschockt war.
    Davor habe ich auch immer Sorge, dass so was mal passiert, aber ich würde mich auch damit „trösten“, dass es ja „nur“ ein Milchzahn ist und damit noch nicht alles verloren.
    Bei so was bin ich froh, dass die Patentante Zahnärztin ist 😉
    Drück dich

  • Mara sagt:

    Ochja, hier hat sich die Aufregung wieder weitestgehend gelegt. Heute morgen habe ich mir das Ding nochmal angeguckt, grau und wackelt. Keine Veränderungen. Und eben, es ist ja nur ein Milchzahn.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Wackeldahn auf Das zweite Kind sind Zwillinge.

Meta

%d Bloggern gefällt das: