Pure Synergie

17. Januar 2013 § 2 Kommentare

Das Chaos, das durch ein Kind in der neu gegründeten Familie respektive Wohnung entsteht, wird durch ein weiteres nicht verdoppelt, sondern potenziert. Die mathematischen Folgen einer Zwillingsgeburt nach bereits einem Kind darf sich jeder in einer stillen Stunde selbst ausmalen. Ich empfehle, sich zu diesem Zweck in die Waagerechte zu begeben.

Oder mit anderen Worten: Meine Zwillinge sind eine Wucht. Das hat auch der Kindergarten erkannt.

Nachdem Sohni einmal bei Maxe in der Mondgruppe zu Besuch war, hielt mich die Erzieherin beim Abholen auf:

„Frau Solanum! Wie haben die das in der Elefantengruppe eigentlich mit den zweien geschafft, als die noch zusammen in einer Gruppe waren?“

„Na, was meinen Sie, wie ICH ZUHAUSE von denen geschafft werde“, war meine Antwort, „aber im Ernst: in der Elefantengruppe musste einer im Flur spielen, der andere im Gruppenraum.“

Soweit ich das mitbekommen habe, dürfen sich die beiden zwar besuchen, allerdings werden diese Besuche extrem kurz gehalten: „Maximal eine halbe Stunde, Frau Solanum!“

Wohlan, und dies von der Leiterin der integrativen Gruppe, die doch schon einiges erlebt haben dürfte an Chaos, würde ich meinen.

Gestern hatte Elisabeth Dienst und brachte die Zwillinge in den Kindergarten. Maxe wollte Sohni besuchen und bisher durfte er das auch, bis  „Nach dem Frühstück, dann bringe ich ihn rüber“, sagt Frau Fisch normalerweise.

Gestern durfte er nicht einmal das. Frau Fisch schüttelte den Kopf und argumentierte, sie sei noch alleine (die zweite Kraft fängt später an) und mit den zweien – also alleine schaffe sie das nicht.

Niemand ahnt, wie Maxe brüllen kann, wenn er seinen Willen nicht bekommt, aber irgendwie muss Elisabeth ihn dann doch in die Mondgruppe bekommen haben, der Modus operandi ist mir ein Rätsel.

Ich erwäge die Einführung eines Mutterordens, den man schon automatisch bei der Geburt verhängt bekommt. Als vorträgliche Lorbeeren sozusagen. Und allen lieben Mamas, die diesen Blog mit den Suchworten „Zwillinge überfordert“ gefunden habe, rufe ich zu: Das ist normal! Such dir eine Hilfe! Oder auch zwei!

Advertisements

§ 2 Antworten auf Pure Synergie

  • Mamachaos sagt:

    Meinen Respekt und mein Mitgefühl hast! Ich fühle mich mit zweien ja schon überfordert manchmal! Heute ist so ein Tag, da bin ich für Orden UND lebenslang Schokolade für jede frischegebackene Mutter!

    • Mara sagt:

      Ach, Mitgefühl brauche ich nicht mehr, vormittags erhole ich mich für den Nachmittag und abends ist meist noch jemand zum Helfen da. Neben der Schokolade sollte es aber auch noch Baldrian und Johanniskraut und Valium geben, im Abo, gleich zusammen mit dem Kinderarzt-Abo. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Pure Synergie auf Das zweite Kind sind Zwillinge.

Meta

%d Bloggern gefällt das: