Elisabeth im Off

4. Februar 2013 § 6 Kommentare

… und ich bin mitten drin. (Tag 1)

Was tut Frau also, wenn das Kindermädchen im Flieger sitzt? Das stille Örtchen beehren, mit den Impressionisten und ohne abschzuließen.

„AAAAAAAHHHH!“ schrien wir gleichzeitig und eine von uns schloss die Tür. Von außen.

„Ich denke, du bist im Flieger??“ brülle ich durch die geschlossene Tür.

„Ja, aber erst nachmittags!“

Uff.

Jetzt ist sie aber endgültig weg, und ich allein. Naja, nicht ganz.

Melek, 6 Jahre, liegt auf dem Sofa und agiert irgendwo zwischen Halb- und Viertelschlaf.

Maxe mummelt zufrieden seine Brötchen, und Sohni steht kreischend und mit hochrotem Kopf im Treppenhaus. Fieber!

Ein Blick aus dem Fenster zeigt mir eine leere Parklücke und damit, dass der beste Ehemann von allen bereits die Republik bereist. Und ich stehe vor logistischen Problemen. Zum Glück bleibt Melek liegen und das beruhigt Sohni so, dass auch er liegen bleibt und ich – mit ihrem Einverständnis – ersteinmal Maxe in den Kindergarten verfrachte.

Minus ein Kind.

Als ich wiederkehre, schiebt der kleine Riesensohn solch einen Kohldampf, dass ich ihn kurzerhand für gesund erkläre – minus zwei Kinder – und mich dann auf das Sofa kuschle. Mit warmen Decken, Sohni, Schwindel und niederdrückender Schlappheit in den Gliedern.

Advertisements

§ 6 Antworten auf Elisabeth im Off

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Elisabeth im Off auf Das zweite Kind sind Zwillinge.

Meta

%d Bloggern gefällt das: