Mitwirkende

Es spielen mit:

Der beste Ehemann von allen, der in Zeiten schlechter Laune oder schlimmer Vergehen auch mal zum ansonsten besten Ehemann von allen degradiert wird, ein eigentlich liebenswerter brummiger Typ, der leider, leider desöfteren auf Dienstreisen verweilt.

Die beste Ehefrau von allen (ich!), die das Leben ihrer Familie in Buchstaben zu bändigen versucht, ab und an depressive Neigungen entwickelt, gerne schreibt und vor allem viel Ruhe benötigt, was nicht immer so geht, wenn

noch drei wilde Jungs mit im Hause wohnen,

von denen

einer fast Sechs Jahre alt ist, beinahe ununterbrochen Fragen stellt und später als seine Mutter (s. beste Ehefrau von allen) ins Bett geht,

und zwei

Zwillingsjungs sind, die soeben ihren dritten Geburtstag gefeiert haben, gerade erst sprechen lernen und im Doppelpakt zu Welteroberern mutieren.

Ohne

Elisabeth, die treue Babysitterin und Haushaltshilfe wären wir schon längst mit unserem Familienschiff gekentert. Oder ich zumindest in der Psychiatrie.

Es wünscht viel Spaß beim Lesen,

Mara Solanum alias B e r i t  A n d e r s e n

§ 11 Antworten auf Mitwirkende

  • martinas79 sagt:

    Bin heute zufällig auf deinen Blog gestoßen und habe mich hier sofort wiedergefunden 😉 hab allerdings drei Mädels (5 Jahre u 2×2 Jahre alt) 😉

  • machermama sagt:

    Ich sag auch mal hallo,
    Bin grad auch zufällig über deinen Blog gestolpert und freue mich wenn ich hier so lese das unser zweiter Junge nicht zweimal da ist g*
    Mein Großer ist grad 5 und der Kleine frisch 2 jahre alt. Aber die Beiden halten uns auch gut auf Trab 😉
    Freu mich auf mehr von euch!

  • Magi sagt:

    Hallo Mara.

    Auch ich bin über deinen Blog „gestolpert“ und habe heute immer wieder darin gelesen, wenn mich meine Zwillingsmädchen gelassen haben. 🙂 Die beiden sind 9 Monate alt und es wird gerade nicht langweilig. Die Mädels wurden 31 + 5 geboren, also auch viel zu früh, aber ihnen geht es gut, bin schon gespannt, was sie alles noch anstellen werden.

    Liebe Grüße aus Berlin.

    Magi

    • Mara sagt:

      Hallo, Magi! Und herzlich willkommen hier im Blog! Ich freue mich, dass du hier gerade kreuzundquer liest. Kommt ihr denn gut zurecht? Ich weiß noch, dass ich das erste Jahr einfach nur echt anstrengend fand. Trotz aller Süßigkeit. Frohes Weiterlesen!
      Mara 🙂

  • Magi sagt:

    Ja, ich musste mich erst einmal ein bißchen orientieren. 😉 Vor allem die Frühchenzeit ist mir doch sehr nahe gegangen. Meine beiden waren zwar nur vier Wochen im Krankenhaus, wurden vier Wochen vor dem errechneten Termin entlassen, weil sie sich so gut gemacht haben, aber die Zeit war trotzdem super-hart. Ich selber musste damals auch zwei Wochen auf der Intensiv-Station liegen, weil ich wegen einer Schwangerschaftsvergiftung einen Schlaganfall und einen epileptischen Anfall hatte.

    Aber jetzt ist alles gut!!!

    Die beiden kommem im Juli in die Kita, ich kann im August wieder anfangen Teilzeit zu arbeiten (bin Lehrerin). Hoffe dass es dann ein bißchen besser wird. 😉 (Obwohl ich ja schon gehört habe, dass es erst ab 3 Jahren leichter wird.) In den 9 Monaten hatte mein Mann 2 Monate Elternzeit und außerdem hat uns die Krankenkasse für 5 Monate eine Haushaltshilfe gestellt. Seit Anfang März bin ich jetzt auf mich alleine gestellt, aber es funktioniert (kaum zu glauben) trotzdem irgendwie.

    Viele Grüße.

    Magi

  • Andrea sagt:

    Hallo!
    Ich glaube, ich werde mich hier auch sehr gut wiederfinden. Mein Sohn wird im Herbst 3 und in den nächsten 2-3 Wochen werden die Zwillingsjungs eintrudeln.
    Puh! Ich habe ganz schön Angst und Respekt vor dem, was da auf uns zukommt…
    Schön zu lesen, dass es alles irgendwie geht!
    Liebe Grüße
    Andrea

  • loewenpapa sagt:

    Hallo Mara,

    ich habe gestern schon einen Beitrag von dir kommentiert und soeben die ersten Tage und Monate eurer 5-Samkeit gelesen und bin erstaunt, wie viele Parallelen sich auftun: Unser Doppelpack (2 eineiige Jungs) wurde Ende Juli 11 Wochen zu früh auf diese wunderschöne Welt geholt und Mitte September aus der Klinik entlassen. Dazu haben wir auch noch eine 3-jährige Super-Schwester zuhause… Schon erstaunlich 🙂

    Vielen Dank jedenfalls für diesen einzigartigen Einblick in euer Leben und eine Welt, die sich Nicht-Zwillingseltern nicht einmal ansatzweise vorstellen können. Ich bin gespannt, wie viele Parallelen ich in den nächsten Monaten und Jahren noch entdecken werde und freue mich über viele weitere und heitere Geschichten.

    VG
    Ein Löwenbändiger 🙂

    • Mara sagt:

      Lieber Löwenbändiger!
      Für Menschen wie euch habe ich alles aufgeschrieben!
      Mir selbst tat es immer gut zu lesen, dass es anderen auch so oder so ähnlich geht.
      Vor euch liegen turbulente Jahre! Dazu wünsche ich euch sehr viel Kraft und vor allem Humor!
      Mit den besten Grüßen,
      Mara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: